Hei­mat­ver­ein Plech bie­tet Wan­de­rung zu den „Eis­lö­chern“

Großer Lochstein. Foto: Marlene Deß
Großer Lochstein. Foto: Marlene Deß

Am 14. Mai ist es wie­der so weit, vie­le Tau­send Men­schen infor­mie­ren sich anläss­lich des Tages des Wan­derns in ganz Deutsch­land über die Viel­falt des Wan­derns. Wan­der­ver­ei­ne, Natur­schutz­or­ga­ni­sa­tio­nen, Unter­neh­men aber auch Schu­len und Kin­der­gär­ten sowie vie­le wei­te­re Orga­ni­sa­tio­nen bie­ten span­nen­de und infor­ma­ti­ve Aktio­nen an. In Plech hat der Hei­mat­ver­ein eine Fami­li­en­wan­de­rung zu den Eis­lö­chern im Ange­bot. Es ist eine gemüt­li­che Wan­de­rung auf meist brei­ten Forst­we­gen mit kaum Stei­gun­gen, nur teils auf schma­len Pfa­den. Die Rou­te wird je nach Wunsch und Fit­ness der Teil­neh­mer fest­ge­legt: Neben den aben­teu­er­li­chen Eis­lö­chern und dem Klei­nen Loch­stein kann auch der Gro­ßen Loch­stein besucht wer­den, die Strecke ist gut 6 bis 7,5 km lang. Start der Rund­wan­de­rung ist um 13:30 Uhr am Park­platz des Wild­ge­he­ges Huf­ei­sen. Anmel­dung über Mar­le­ne Deß, Tel. (0 92 44) 5 14. Aus­führ­li­che Infos unter www​.ple​cher​-hei​mat​ver​ein​.de.

Bun­des­weit laden zum Tag des Wan­derns am 14. Mai Ver­ei­ne, Umwelt‑, Tou­ris­mus- und ande­re Orga­ni­sa­tio­nen sowie Unter­neh­men, Schu­len, ein­zel­ne Wan­der­füh­rer und sogar gan­ze Regio­nen zu Aktio­nen rund um das The­ma Wan­dern ein. Initi­iert hat den Tag des Wan­derns vor sechs Jah­ren der Deut­sche Wan­der­ver­band. Für die­ses Jahr haben vie­le Orga­ni­sa­tio­nen schon tol­le Ver­an­stal­tun­gen an den DWV gemel­det. Das Spek­trum reicht von Natur­schutz-Aktio­nen bis zu Kul­tur- und Hüt­ten­wan­de­run­gen. Schirm­herr des dies­jäh­ri­gen Tages des Wan­derns ist Hen­drik Wüst, Mini­ster­prä­si­den­ten des Lan­des Nordrhein-Westfalen.

Die Zen­tral­ver­an­stal­tung des dies­jäh­ri­gen Tages des Wan­derns orga­ni­siert der Eifel­ver­ein in Bad Mün­ster­ei­fel. Hin­ter­grund der Ent­schei­dung für den Ort in der Eifel ist, dass der Ver­ein mit der Groß­ver­an­stal­tung zei­gen will, dass die Regi­on trotz der Flut­ka­ta­stro­phe im Som­mer ver­gan­ge­nen Jah­res ein Eldo­ra­do für Wan­dern­de ist.

Der dies­jäh­ri­ge Tag des Wan­derns wird unter­stützt durch den Haupt­spon­sor, die Spar­kas­sen-Finanz­grup­pe, sowie die Part­ner Wikin­ger Rei­sen, LOWA, KOM­PASS Ver­lag und KOS­MOS Ver­lag. Alle Infos unter www​.tag​-des​-wan​derns​.de.

Der Tag des Wan­derns hat im Jahr 2016 mit Unter­stüt­zung aller damals im Bun­des­tag ver­tre­te­nen Par­tei­en zum ersten Mal über die Viel­falt des Wan­derns infor­miert. Seit­dem ist der 14. Mai – an die­sem Tag wur­de im Jahr 1883 der Deut­sche Wan­der­ver­band gegrün­det – als Tag des Wan­derns fest im Jah­res­ka­len­der verankert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.