Tipps für fit­te Bei­ne im Früh­ling – Kom­pres­si­on, Bewe­gung, Ernährung

Jetzt den Frühling genießen. Wer die Beine immer wieder hochlegt, entlastet die Venen. © ww.medi.de
Jetzt den Frühling genießen. Wer die Beine immer wieder hochlegt, entlastet die Venen. © ww.medi.de

Venen­ge­sund im Früh­ling – fit­te Venen, fit­te Beine

Län­ge­re Tage, mehr Son­nen­stun­den, erwa­chen­de Natur – end­lich geht es wie­der nach drau­ßen. Ent­spann­te Spa­zier­gän­ge, eine flot­te Run­de Nor­dic Wal­king, Gar­ten­ar­beit oder ein Stadt­bum­mel sind belieb­te Akti­vi­tä­ten im Früh­ling. Vie­le Men­schen füh­len sich an der fri­schen Luft wie­der moti­viert und ener­gie­ge­la­den. Aber oft spie­len die Bei­ne nicht mit. Sie füh­len sich müde und schwer an, sind geschwol­len oder es zei­gen sich Krampf­adern. Dann kön­nen medi­zi­ni­sche Kom­pres­si­ons­strümp­fe helfen.

Medi­zi­ni­sche Kom­pres­si­ons­strümp­fe (bei­spiels­wei­se medi­ven von medi) hel­fen bei Venen­lei­den, unter­stüt­zen die Venen­tä­tig­keit und kön­nen Throm­bo­sen vor­beu­gen. Sie brin­gen den Blut­rück­fluss aus den Bei­nen zum Her­zen in Schwung.

Span­nungs­ge­füh­le und Schmer­zen klin­gen ab, die Bei­ne füh­len sich vita­ler und leich­ter an. So kehrt Ener­gie für vie­le Akti­vi­tä­ten zurück, die unbe­schwer­ter wie­der rich­tig Spaß machen.

Effek­ti­ve Venen­the­ra­pie mit Kompressionsstrümpfen

Kom­pres­si­ons­strümp­fe sind die Basisthe­ra­pie und eine zuver­läs­si­ge, kom­for­ta­ble Lösung bei Venen­lei­den. Es gibt Aus­füh­run­gen in Fein­strumpf- oder blick­dich­ter Optik für Anwen­der mit straf­fem oder wei­chem Bin­de­ge­we­be sowie bei leich­ten und aus­ge­präg­ten Bein­schwel­lun­gen (bei­spiels­wei­se medi­ven ele­gan­ce, medi­ven plus, medi­ven com­fort von medi). Beson­de­re Details sor­gen für eine indi­vi­du­el­le The­ra­pie. Dazu zäh­len geschlos­se­ne oder offe­ne Fuß­spit­zen sowie Sen­si­tiv- oder Motiv-Haft­bän­der bei den Schen­kels­trümp­fen. Dane­ben gibt es vom Her­stel­ler medi auch ele­gan­te und sport­li­che Knie­strumpf-Optio­nen für Her­ren wie medi­ven for men oder medi­ven acti­ve. Spe­zi­el­le Tech­no­lo­gien wir­ken anti­bak­te­ri­ell sowie atmungs­ak­tiv und bie­ten hohen Tra­ge­kom­fort zu jeder Jah­res­zeit (wie Cli­ma Fresh und Cli­ma Com­fort bei medi­ven Kompressionsstrümpfen).

Venen­ge­sund­heit för­dern: Ein­fa­che Tipps und Tricks für fit­te Bei­ne sowie Schwung für den Kreislauf

  • Kalt-war­me Wech­sel­du­schen regen den Kreis­lauf an und sor­gen für einen hell­wa­chen Start in den Tag. Auch Was­ser­tre­ten nach Kneipp för­dert die Durch­blu­tung und so die Venentätigkeit.
  • Ein Plus an Bewe­gung ist ein­fach in den Tag ein­zu­bau­en: Trep­pen­stei­gen anstatt Fahr­stuhl lau­tet die Devise.
  • Ob im Büro oder im Home­of­fice: Immer wie­der soll­te die Sitz­po­si­ti­on geän­dert wer­den. Dyna­mi­sches Sit­zen und falls mög­lich, die Bei­ne hoch­zu­le­gen, ent­la­stet die­se spürbar.
  • Eine bewuss­te, aus­ge­wo­ge­ne Ernäh­rung ist wich­tig, denn Über­ge­wicht bela­stet das Venensystem.
  • Vie­le trin­ken zu wenig. Dabei ist es wich­tig, über den Tag hin­weg etwa zwei bis drei Liter Flüs­sig­keit zuzu­füh­ren – ob Tee, Was­ser oder Frucht­schor­le –, um so die Durch­blu­tung zu fördern.
  • Mit beque­mer, locke­rer Klei­dung und fla­chen Schu­hen schnürt nichts ein oder drückt – für einen unge­hin­der­ten Blutfluss.
  • Wird schnell zur Gewohn­heit: Täg­lich las­sen sich kur­ze Ein­hei­ten Venen­gym­na­stik in den All­tag ein­pla­nen: Ob auf der Stel­le mar­schie­ren, Fuß­wip­pen, Fuß­rol­len oder in den Zehen­stand gehen, jede Übung akti­viert die Mus­kel­pum­pen und unter­stützt die Venenfunktion.

Der Arzt kann medi­zi­ni­sche Kom­pres­si­ons­strümp­fe bei venö­sen Indi­ka­tio­nen und Erkran­kun­gen ver­ord­nen. Im medi­zi­ni­schen Fach­han­del wer­den sie ange­passt. An- und Aus­zieh­hil­fen für Kom­pres­si­ons­strümp­fe sowie Haut­pfle­ge-Pro­duk­te (bei­spiels­wei­se vom Her­stel­ler medi) run­den die Venen­the­ra­pie kom­for­ta­bel ab.

Infor­ma­ti­ons­ma­te­ri­al ist beim medi Ver­brau­cher­ser­vice, Tele­fon 0921 912–750, E‑Mail verbraucherservice@​medi.​de erhält­lich sowie zum Down­load unter www​.medi​.de/​s​e​r​v​i​c​e​/​i​n​f​o​m​a​t​e​r​ial.

Surf­tipps:

Zweck­be­stim­mun­gen: medi­ven ele­gan­ce®, medi­ven com­fort®, medi­ven plus®, medi­ven acti­ve®, medi­ven for men®: Rund­ge­strick­ter medi­zi­ni­scher Kom­pres­si­ons­strumpf zur Kom­pres­si­on der unte­ren Extre­mi­tä­ten, haupt­säch­lich bei der Behand­lung von Erkran­kun­gen des Venensystems.


medi. ich fühl mich besser.

Für das Unter­neh­men medi lei­sten welt­weit rund 3.000 Mit­ar­bei­ter einen maß­geb­li­chen Bei­trag, dass Men­schen sich bes­ser füh­len. Das Ziel ist es, Anwen­dern und Pati­en­ten maxi­ma­le The­ra­pie­er­fol­ge im medi­zi­ni­schen Bereich (medi Medi­cal) und dar­über hin­aus ein ein­zig­ar­ti­ges Kör­per­ge­fühl im Sport- und Fashion-Seg­ment (CEP und ITEM m6) zu ermög­li­chen. Die Lei­stungs­pa­let­te von medi Medi­cal umfasst medi­zi­ni­sche Kom­pres­si­ons­strümp­fe, adap­ti­ve Kom­pres­si­ons­ver­sor­gun­gen, Ban­da­gen, Orthe­sen, Throm­bo­se­pro­phy­la­xe­strümp­fe, Kom­pres­si­ons­be­klei­dung und ortho­pä­di­sche Ein­la­gen. Zudem fließt die lang­jäh­ri­ge Erfah­rung im Bereich der Kom­pres­si­ons­tech­no­lo­gie auch in die Ent­wick­lung von Sport- und Fashion-Pro­duk­ten mit ein. Der Grund­stein für das inter­na­tio­nal erfolg­rei­che Unter­neh­men wur­de 1951 in Bay­reuth gelegt. Heu­te gilt medi als einer der füh­ren­den Her­stel­ler medi­zi­ni­scher Hilfs­mit­tel und lie­fert mit einem Netz­werk aus Dis­tri­bu­teu­ren sowie eige­nen Nie­der­las­sun­gen in über 90 Län­der der Welt. www​.medi​.de, www​.item​-m6​.com, www​.cep​s​ports​.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.