Bam­berg wird Teil der welt­wei­ten „Sofar Sounds“ Musikgemeinschaft

Was lan­ge währt, wird end­lich gut. Nach­dem Sofar Sounds Jah­re lang kei­ne wei­te­ren Städ­te mehr auf­ge­nom­men hat­te und zudem durch die Coro­na-Pan­de­mie völ­lig aus­ge­bremst war, star­tet die welt­wei­te Musik­ge­mein­schaft nun gestärkt aus der Kri­se und erwei­tert erst­mals seit lan­gem um neue Orte.

Surprise Show am 16.6.

Sur­pri­se Show am 16.6.

Wäh­rend bis­her vor allem die Metro­po­len und Groß­städ­te die­ser Welt die inti­men, klei­nen Live-Shows wie­der­ent­deck­ten und zahl­reich an beson­de­re Auf­trittsor­te brach­ten, brei­tet sich das Netz nun auch in klei­ne­ren Städ­ten aus.

Bam­berg ist eine der ersten neu­en Teil­neh­me­rin­nen bei Sofar Sounds. Seit knapp drei Jah­ren war­tet Oli­ver Will auf die Beru­fung zum Kura­tor für Sofar Bam­berg und freut sich nun auf loka­le Live­mu­sik-Ver­an­stal­tun­gen mit viel Nähe und im Kon­text der glo­ba­len Bewegung.

Die Secret Shows sind wie ein Über­ra­schungs­ei. Die Orte wer­den erst 36 Stun­den vor­her bekannt gege­ben. Die in der Regel drei Acts blei­ben bis zum Kon­zert­abend geheim. Show­time ist zwi­schen 20 und 22 Uhr. Zwi­schen den Gigs bleibt aus­rei­chend Zeit für Begeg­nung. Denn Com­mu­ni­ty und Diver­si­ty haben sich alle Sofar Sounds-Macher dick auf die Fah­nen geschrie­ben. Ent­spre­chend fin­den die mei­sten Shows ohne festen Ein­tritts­preis statt. Viel­mehr wird per Hut frei­wil­li­ge Bei­trä­ge sam­meln. Hier und da wird es neben Foto- auch Video­auf­nah­men der beson­de­ren Shows geben, die sich facet­ten­reich auf dem begehr­ten you­tube-Kanal von Sofar fin­den las­sen und die spe­zi­el­le Atmo­sphä­re und Ener­gie der Ver­an­stal­tun­gen offenbaren.

Von der Ope­ner Show am 16. Juni bis Jah­res­en­de sind die ersten Shows, ein­mal im Monat, bereits fest­ge­legt. Inter­es­sier­te mel­den sich bei www​.sofar​sounds​.com an und wäh­len Bam­berg als ihre Hood. Ein­mal regi­striert, kön­nen jeweils bis zu zwei der sehr begrenz­ten Tickets für die anste­hen­den Shows reser­viert werden.

Direk­ten Zugriff fin­det man unter http://​www​.sofar​sounds​.com/​c​i​t​i​e​s​/​b​a​m​b​erg. Als Info­ka­nä­le ist /​sofarbamberg auf face­book und insta zu fin­den. Zum Start­schuss kön­nen sich ger­ne auch Mit­strei­te­rIn­nen, Musi­ke­rIn­nen und vor allem auch so genann­te Hosts mel­den, sprich die­je­ni­gen, die ger­ne ihre Räum­lich­kei­ten für eine Show zur Ver­fü­gung stel­len und ent­spre­chen­de Part­ner­schaf­ten mit Sofar Sounds Bam­berg ein­ge­hen möch­ten. Damit sich ein viel­fäl­ti­ges Sofar Bam­berg ent­wickeln kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.