Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 18.04.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

BAM­BERG. Am Sams­tag wur­de im Zeit­raum von 16.00–22.00 Uhr das Kenn­zei­chen eines Pkw gestoh­len. Der Besit­zer hat­te sein Fahr­zeug in der Gereuth­stra­ße geparkt. Gegen 22 Uhr stell­te er schließ­lich das Feh­len des vor­de­ren Kenn­zei­chens fest.

Hin­wei­se wer­den unter der Tel. 0951/ 9129–210 von der Poli­zei ent­ge­gen genommen.

BAM­BERG. Sonn­tag früh um kurz vor 7 Uhr wur­de ein 18jähriger Mann dabei beob­ach­tet, wie er am Bahn­hof nach unver­schlos­se­nen Fahr­rä­dern Aus­schau hielt. Nach­dem er fün­dig wur­de, ent­fern­te er sich mit dem Rad in Rich­tung Innen­stadt. Hier konn­te er von der Poli­zei auf­ge­hal­ten wer­den. Dem jun­gen Mann erwar­tet nun eine Straf­an­zei­ge auf­grund des Diebstahls.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Am Sonn­tag zwi­schen 13.00 und 15.40 Uhr wur­de an der Dr. Robert-Pfle­ger-Stra­ße ein Pkw Mitsu­bi­shi ange­fah­ren. Ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer fuhr ver­mut­lich beim Aus­par­ken gegen die Front des Fahr­zeu­ges. Es ent­stand ein Sach­scha­den von 1200 EUR.

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Tel. 0951/ 9129–210 bei der Poli­zei zu melden.

BAM­BERG. Am Sams­tag­abend wur­de in der Tief­ga­ra­ge Gey­ers­wörth ein gepark­ter VW beschä­digt. Der Fahr­zeug­füh­rer hat­te den Pkw um 18.45 Uhr abge­stellt. Als er um 23.20 Uhr wie­der an das Fahr­zeug zurück­kam, stell­te er einen Scha­den an der Fah­rer­tür fest. Es ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 2000 EUR.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt unter Tel. 0951/ 9129–210 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on BAMBERG-LAND

Müll­ei­mer in Brand gesetzt

BAU­NACH. Ein 26-jäh­ri­ger Mann und sein 15-jäh­ri­ger Beglei­ter setz­ten einen Müll­ei­mer in Brand, der neben einer Kapel­le, die sich an der Bun­des­stra­ße 279 befin­det, auf­ge­stellt war.

Dies wur­de durch einen Zeu­gen beob­ach­tet, der die Poli­zei ver­stän­dig­te. Die Täter flüch­te­ten und konn­ten im Nah­be­reich von der Poli­zei­strei­fe der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land fest­ge­nom­men wer­den. Der Sach­scha­den beträgt 500 Euro. Glück­li­cher­wei­se ent­stand kein wei­te­rer Brand­scha­den. Bei­de Täter wer­den wegen Sach­be­schä­di­gung durch Brand­le­gung zur Anzei­ge gebracht.

Pkw ange­fah­ren und geflüchtet

BUR­GE­BRACH. Am Sams­tag wur­de im Zeit­raum 12.00 h bis 20.15 h ein, auf einem Kun­den­park­platz in der Stei­ger­wald­stra­ße gepark­ter, wei­ßer Pkw der Mar­ke BMW ange­fah­ren. Der noch unbe­kann­te Unfall­ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich uner­laubt von der Unfall­stel­le. Als die 30-jäh­ri­ge Geschä­dig­te zu ihrem gepark­ten Pkw zurück­kehr­te, stell­te sie fest, dass Krat­zer und Lack­schä­den am lin­ken hin­te­ren Kot­flü­gel vor­han­den waren und die lin­ke hin­te­re Fel­ge beschä­digt war. Der Sach­scha­den wird auf ca. 2000 Euro geschätzt.

Zeu­gen­hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. 0951/9129–310.

Nach Dro­gen­kon­sum mit Pkw gefahren

HIRSCHAID. Am spä­ten Sonn­tag­abend wur­de im Rah­men eines Poli­zei­ein­sat­zes bei dem 28-jäh­ri­gen Fah­rer eines schwar­zen Pkw der Mar­ke Mer­ce­des dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten fest­ge­stellt, als die­ser auf einem Park­platz eines Möbel­mark­tes mit sei­nem Pkw unter­wegs war. Ein durch­ge­führ­ter Dro­gen­vor­test reagier­te posi­tiv auf THC. Der Wei­ter­fahrt wur­de unter­bun­den und der Fahr­zeug­schlüs­sel sichergestellt.

Eine Blut­ent­nah­me wur­de ange­ord­net und in einem Kran­ken­haus durchgeführt.

Den 28-jäh­ri­gen Fah­rer erwar­tet nun ein Buß­geld von 500 Euro und 1 Monat Fahrverbot.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Am Vor­abend einen Joint geraucht:

ECKERS­DORF, LKR. BAY­REUTH Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land kon­trol­lier­ten am Frei­tag in Eckers­dorf einen Pkw, des­sen Fah­rer unter Dro­gen­ein­fluss stand. Im Rah­men der Kon­trol­le gab der Fah­rer zu, am Vor­abend einen Joint geraucht zu haben. Der Pkw-Fah­rer muss­te des­halb die Beam­ten ins Kli­ni­kum zur Blut­ent­nah­me begleiten.

Neben der Dro­gen­fahrt ermit­teln die Beam­ten nun auch wegen des Dro­gen­be­sit­zes gegen den Pkw-Fahrer.

Ver­kehrs­un­fall­flucht:

GEFREES, LKR. BAY­REUTH Ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer beschä­dig­te in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag einen Gar­ten­zaun im Orts­teil Strei­tau. Ent­ge­gen sei­nen gesetz­li­chen Pflich­ten ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher von der Unfall­stel­le, ohne den Grund­stücks­ei­gen­tü­mer zu kon­tak­tie­ren oder den Unfall bei der Poli­zei zu mel­den. Die Beatmen der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land haben Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht aufgenommen.

Zeu­gen, die Anga­ben zu dem Unfall machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei Bay­reuth-Land unter der Tel.-Nr. 0921/506‑2230 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ein­bruch in Gaststätte

Leu­ten­bach. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag hebel­ten bis­lang unbe­kann­te Täter die Sei­ten­tü­re eines Lager­rau­mes eines Gast­ho­fes ins Leu­ten­bach auf. Hier­auf konn­ten die Wirt­schafts­räu­me des Gast­ho­fes betre­ten wer­den. Die Täter leer­ten den Ein­nah­megeld­beu­tel. Es ent­stand ein Sach­scha­den von 500 EUR. Die erlang­te Beu­te wird der­zeit mit 1700 EUR bezif­fert. Zeu­gen oder Hin­weis­ge­ber wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei Eber­mann­stadt, unter Tel. 09194/7388–0, in Ver­bin­dung zu setzen.

Sach­be­schä­di­gung durch Graffiti

Pretz­feld. Dies­mal war ein Bus­war­te­häus­chen in der Haupt­stra­ße in Pretz­feld das Ziel der unbe­kann­ten Graf­fi­ti­spray­er. Unbe­kann­te besprüh­ten in der Nacht vom 16.04.2022 – 17.04.2022 die Innen­wand des Bus­war­te­häus­chens mit ver­schie­de­nen Schrift­zei­chen in rosa und hell­grü­ner Spray­far­be. Auch die Fahr­plan­ta­fel wur­de in Mit­lei­den­schaft gezo­gen und besprüht. Der ent­stan­de­ne Scha­den beläuft sich auf 500 EUR. Zeu­gen oder Hin­weis­ge­ber wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei Eber­mann­stadt, unter Tel. 09194/7388–0, in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­tio­nen Forch­heim und Lichtenfels

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.