Nürn­ber­ger Früh­lings­fest star­tet am 16. April 2022 mit XXL Racer, rasan­ten Fahr­ge­schäf­ten und einem neu­en Gastro-Juwel

Für Lorenz Kalb, den Vor­sit­zen­den des Süd­deut­schen Schau­stel­ler­ver­ban­des, wird es ein denk­wür­di­ger Tag, wenn am Sams­tag, 16. April 2022, das Nürn­ber­ger Früh­lings­fest end­lich wie­der eröff­net wird. „Die Schau­stel­ler keh­ren nach über zwei Jah­ren Coro­na-Pau­se seit Herbst 2019 wie­der in ihre Beru­fe und ihr gewohn­tes sozia­les Leben zurück“, wie er vor kur­zem bei einer Pres­se­kon­fe­renz sag­te. Und dabei wird jede Men­ge gebo­ten sein.

Gut­schein­hef­te für einen guten Zweck

So fin­det am Oster­sams­tag, 16. April, um 14 Uhr an der Bay­ern­stra­ße wie­der der tra­di­tio­nel­le Ver­kauf ver­bil­lig­ter Gut­schein­hef­te beim Nürn­ber­ger Früh­lings­fest statt. Für 5 Euro kann man ein Heft mit Gut­schei­nen im Wert von rund 15 Euro kau­fen. Gleich­zei­tig wird ein Spen­den-Betrag aus dem Eröff­nungs­ver­kauf der Gut­schein­hef­te an Fami­li­en aus Char­kiw gespen­det wer­den. Char­kiw ist die ukai­ni­sche Part­ner­stadt Nürn­bergs. Die Schau­stel­ler wer­den bei die­ser Akti­on den Rein­erlös ver­dop­peln, sodass beim Bier­an­stich ein Spen­den-Scheck in Höhe von 5000 Euro für Nürn­bergs Part­ner­stadt Char­kiw über­ge­ben wer­den kann, wie es schon im Vor­feld hieß.

Zudem sol­len wäh­rend der Fest­ta­ge immer wie­der Fami­li­en mit Kin­dern, die aus der Ukrai­ne flüch­ten muss­ten, aufs Früh­lings­fest ein­ge­la­den wer­den, wie Lorenz Kalb sagt. „Volks­fe­ste sind das klei­ne Glück für alle Fami­li­en, gera­de in schwe­ren Zei­ten“, so der Vor­sit­zen­de des Schaustellerverbands.

Neu­es Gastro­no­mie-Kon­zept mit „Volks­fest-Herz­la“ in der Mitte

Für das Nürn­ber­ger Früh­lings­fest 2022 wur­de ein neu­es Gastro­no­mie-Kon­zept ent­wickelt und der Fest­platz neu struk­tu­riert. So steht in der Mit­te des Plat­zes nun das „Volks­fest-Herz­la“. Bei dem Gastro-Juwel am Volks­fest­platz, wie es auch schon bezeich­net wur­de, han­delt es sich um ein dop­pel­stöcki­ges, stil­vol­les Holz­haus mit Balkon.

Inmit­ten des Volks­fest­plat­zes bie­tet das „Volks­fest-Herz­la“ 800 Sitz­plät­ze, eine Ter­ras­se und einen Fest­gar­ten sowie meh­re­re Büh­nen auf ins­ge­samt 2500 Qua­drat­me­tern Flä­che. Neben frän­ki­schen Tucher­bier-Spe­zia­li­tä­ten ist auch die Spei­se­kar­te bewusst frän­kisch gehal­ten. So gibt es zum Bei­spiel Schäu­fa­la, Spieß­bra­ten und Ente.

Betrie­ben wird das „Volks­fest-Herz­la“ von den Nürn­ber­ger Unter­neh­mern Andre­as und Simon Rösch­ke, die vor allem durch die Orga­ni­sa­ti­on des Nürn­ber­ger Opern­balls bekannt gewor­den sind. Mit dem Früh­lings­fest 2022 konn­ten die bei­den Brü­der nun erst­mals von der Stadt Nürn­berg, dem Süd­deut­schen Schau­stel­ler­ver­band und der Tucher Braue­rei als neue Volksfestwirte
gewon­nen werden.

Bil­der, Impres­sio­nen und wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum „Volks­fest-Herz­la“ gibt es hier: https://​volks​fest​-herz​la​.de/

Ach­ter­bah­nen und „Gig­er­las Lössel“

Zu den wei­te­ren Attrak­tio­nen des Nürn­ber­ger Früh­lings­fe­stes gehö­ren heu­er unter ande­rem auch das bekann­te Papert’sche Fest­zelt, der „Gig­er­las Lös­sel“ von Fest­wirt Peter Lös­sel sowie gleich drei Ach­ter­bah­nen. So ist die Ach­ter­bahn am Ein­gang Bay­ern­stra­ße eine schö­ne Anlauf­stel­le für alle, die ger­ne berg­ab und berg­auf fah­ren. „Hei­di The Coa­ster“ lau­tet der Name der Ach­ter­bahn, mit wel­cher die Fami­lie Ewald Schnei­der erst­mals in Nürn­berg beim Früh­lings­fest dabei ist. Sie ist die größ­te der drei Ach­ter­bah­nen, die dies­mal den Besu­che­rin­nen und Besu­chern beim Früh­lings­fest rasan­ten Fahr­spaß bieten.

Mit dem XXL Racer auf bis zu 100 Stun­den­ki­lo­me­ter beschleunigen

Eben­falls auf dem Frühings­fest dabei ist der XXL Racer. Das 55 Meter hohe Fahr­ge­schäft gehört dem Münch­ner Arnd Berg­mann und erin­nert von sei­ner Form her an einen Pro­pel­ler mit zwei Gon­deln am Ende, in die jeweils acht Mit­fah­rer ein­stei­gen können.

Moder­ne Fahr­ge­schäf­te wie der XXL Racer wer­den heu­te über eine im Fahr­ge­schäft ein­ge­bau­te Hydrau­lik in die erfor­der­li­che Höhe gebracht. Die Fans des rasan­ten XXL Racers erwar­tet eine Fahrt mit bis zu 100 km/​h. Dabei wír­ken Beschleu­ni­gungs­kräf­te von 4 g auf die Fahr­gä­ste. Zum Ver­gleich: Astro­nau­ten erfah­ren beim Rake­ten­start Beschleu­ni­gun­gen von 3 bis 4g. Die Fahrt kostet 7 Euro.

Wie der XXL Racer in Akti­on funk­tio­niert, zeigt das Video.

Geöff­net ist das Nürn­ber­ger Frühings­fest von Sams­tag, 16. April 2022 bis Sonn­tag, 1. Mai 2022.

Infos zu den Öff­nungs­zei­ten sowie zur Erreich­bar­keit mit dem ÖPNV und Pkw gibt es hier: https://​www​.volks​fest​-nuern​berg​.de/​i​n​f​o​s​/​w​i​c​h​t​ig/

Alle wei­te­ren Infos hier: https://​www​.volks​fest​-nuern​berg​.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.