Kita Hem­ho­fen: Neue Spiel­ge­rä­te, Tische und Bän­ke für fast 20 000 Euro

Kita Hemhofen Förderverein Garten
Geplant wurde die Maßnahme in enger Abstimmung zwischen dem Förderverein, den Leitungen von Krippe und Kindergarten und der Gemeinde als Träger der Einrichtung. Im Bild von links: Lisa Dickel (stellv. Kindergartenleiterin), Liane Lori (Vorsitzende Förderverein), Susan Kübrich (Krippenleiterin), Ilona Ritter  (stellv. Vorsitzende des Fördervereins), Bürgermeister Ludwig Nagel. Foto: Katrin Bayer

Mehr Spaß in der Hem­ho­fe­ner Kita: För­der­ver­ein finan­zier­te neue Schau­keln, Klet­ter- und Balan­cier­strecken, Tische und Bänke

Gro­ße Freu­de in der Kita „Hand in Hand“ in Hem­ho­fen: Dank Spen­den konn­ten sowohl der Gar­ten der Kin­der­gar­ten­kin­der als auch der Gar­ten der Krip­pe auf­ge­wer­tet wer­den. Fast 20 000 Euro hat­te dafür der För­der­ver­ein der Kita überwiesen.

Bei einem klei­nen Orts­ter­min tra­fen sich die Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins, Lia­ne Lori, und ihre Stell­ver­tre­te­rin Ilo­na Rit­ter mit Bür­ger­mei­ster Lud­wig Nagel, der Krip­pen­lei­te­rin Sus­an Küb­rich und der stell­ver­tre­ten­den Kin­der­gar­ten­lei­te­rin Lisa Dick­el. Gemein­sam konn­ten sie sich davon über­zeu­gen, wie gut die neu­en Schau­keln, die neu­en Klet­ter- und Balan­cier­strecken sowie die zusätz­lich ange­schaff­ten Tische und Bän­ke bereits ange­nom­men werden.

Schnel­le Umset­zung der Maßnahme

Kita Hemhofen Förderverein Garten

Bei einem Orts­ter­min wur­den die neu­en Spiel­ge­rä­te gleich flei­ßig gete­stet. Im Bild von links: Sus­an Küb­rich (Krip­pen­lei­te­rin), Ilo­na Rit­ter (stellv. Vor­sit­zen­de des För­der­ver­eins), Bür­ger­mei­ster Lud­wig Nagel, Lia­ne Lori (Vor­sit­zen­de För­der­ver­ein), Lisa Dick­el (stellv. Kin­der­gar­ten­lei­te­rin). Foto: Kat­rin Bayer

Geplant wur­de die Maß­nah­me in enger Abstim­mung zwi­schen Ver­ein, den Lei­tun­gen von Krip­pe und Kin­der­gar­ten und der Gemein­de als Trä­ger der Ein­rich­tung. Die Gemein­de betei­lig­te sich eben­falls an dem Pro­jekt, sie finan­zier­te unter ande­rem ein Son­nen­se­gel für die Krip­pe und über­nahm alle Erd­ar­bei­ten sowie den nöti­gen Sand und die Hack­schnit­zel. 19 599 Euro kamen vom För­der­ver­ein, wobei 1000 Euro davon aus einer Spen­de von Bene­dikt Schnei­der, dem Geschäfts­füh­rer der Fir­ma ToBe­Sol­ved aus Hem­ho­fen, stammten.

Groß war die Freu­de vor allem über die Tat­sa­che, wie schnell die Maß­nah­me umge­setzt wer­den konn­te: Zwi­schen den ersten Gesprä­chen und dem Start der Umset­zung ver­gin­gen nur weni­ge Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.