Lich­ten­fels: Taxi­fah­rer geprellt – Anzei­ge folgt

symbolfoto polizei

In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag order­te eine ca. 16 Jah­re alte männ­li­che Per­son ein Taxi vom Bahn­hofs­platz Lich­ten­fels nach Bam­berg. An der „Auf­nah­me­stel­le“ wur­de dem Taxi­fah­rer mit­ge­teilt, dass der jun­ge Mann ledig­lich über 10 € Bar­geld ver­fügt, er jedoch bei Ankunft in Bam­berg den rest­li­chen aus­ste­hen­den Betrag bezah­len wür­de. Somit begab sich das Taxi mit dem Fahr­gast von Lich­ten­fels aus nach Bamberg.

Am Ziel­ort ange­langt kam es jedoch nicht wie ver­ein­bart zur Zah­lung. Der bis dato unbe­kann­te Mit­fah­rer ent­fern­te sich bei Ein­tref­fen am Ziel­ort umge­hend aus dem Taxi und flüch­te­te ohne den aus­ste­hen­den Betrag i.H.v. 75.10 € zu beglei­chen. Der Taxi­fah­rer erstat­te­te Anzei­ge wegen Erschlei­chen von Leistungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.