Jun­ge Uni­on Markt­red­witz sam­melt 500 Euro für Ukraine

JU Marktredwitz Spende Ukraine
Die Junge Union Marktredwitz überreichte ihre Spendensammlung für die Ukraine jetzt an Oberbürgermeister Oliver Weigel. Foto: JU Marktredwitz

Um Spen­den für die Ukrai­ne zu sam­meln, hat­te die Jun­ge Uni­on Markt­red­witz am 19. März vor dem Histo­ri­schen Rat­haus Waf­feln, Tee und Kaf­fee ver­kauft. Auch wenn die Fuß­gän­ger­zo­ne auf­grund des schlech­ten Wet­ters nur mäßig besucht war, war die Spen­den­be­reit­schaft den­noch hoch. So konn­te vor weni­gen Tagen die Sum­me von 500 Euro an Ober­bür­ger­mei­ster Oli­ver Weigel für die städ­ti­sche Ukrai­ne-Spen­den­ak­ti­on „Rawetz Hilft“ über­ge­ben werden.

Spende Ukraine JU Marktredwitz

Mit dem Ver­kauf von Waf­feln, Tee und Kaf­fee sam­mel­te die JU Markt­red­witz 500 Euro für die Ukrai­ne. Foto: JU Marktredwitz

Oli­ver Weigel bedank­te bei sich bei der JU für die spon­ta­ne Akti­on und warb dafür, sich auch wei­ter­hin gesell­schaft­lich zu enga­gie­ren. Wer eben­falls noch an die Akti­on „Rawetz Hilft“ spen­den möch­te, kann dies per Über­wei­sung an fol­gen­des Kon­to tun:

Stadt Markt­red­witz
Spar­kas­se Hochfranken
IBAN: DE62 7805 0000 0810 0113 61
BIC: BYLADEM1HOF
Ver­wen­dungs­zweck: Ukrainehilfe

Bis zu einer Spen­den­sum­me von 200€ gilt der Kon­to­aus­zug als Spen­den­quit­tung. Bei höhe­ren Beträ­gen muss bei der Über­wei­sung die Adres­se ange­ben wer­den, sofern eine Spen­den­quit­tung gewünscht wird. Die Sum­me wird zu 100 Pro­zent zur Unter­stüt­zung der ukrai­ni­schen Bevöl­ke­rung verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.