Bam­ber­ger OLG-Prä­si­dent Schmitt: „Durch erheb­li­che Inve­sti­tio­nen in die Gerichts­ge­bäu­de und die Elek­tro­mo­bi­li­tät brin­gen wir den Kli­ma­schutz voran“

Mit zahl­rei­chen Ein­zel­maß­nah­men inve­stie­ren die Gerich­te im Bezirk des Ober­lan­des­ge­richts Bam­berg in den Kli­ma­schutz. Anläss­lich der Aus­lie­fe­rung eines neu­en Elek­tro­fahr­zeugs für das Amts­ge­richt Bam­berg beton­te der Prä­si­dent des Ober­lan­des­ge­richts Bam­berg Lothar Schmitt, der Kli­ma­schutz und der Schutz der Lebens­grund­la­gen für die kom­men­den Genera­tio­nen sei­en ein zen­tra­ler Punkt im Rah­men von Investitionsentscheidungen.

Bereits 66 % aller Dienst­fahr­zeu­ge wur­den durch die Justiz in Ober- und Unter­fran­ken auf Elek­tro- oder Hybrid-Fahr­zeu­ge umge­stellt. Lang­fri­stig sol­len sämt­li­che Post- und Trans­port­fahr­ten durch Elek­tro-Trans­por­ter durch­ge­führt wer­den, wie dies beim Amts­ge­richt Obern­burg am Main bereits erfolg­reich prak­ti­ziert wird. Dane­ben unter­stützt die Justiz auch die Elek­tro­mo­bi­li­tät ihrer Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mitarbeiter.

Vizepräsident des Oberlandesgerichts Andreas Zwerger, Präsident des Oberlandesgerichts Lothar Schmitt, Direktor des Amtsgerichts Thomas Olbermann und Justizsicherheitsobersekretär William Karl beim Aufladen des neuen Elektrofahrzeugs des Amtsgerichts Bamberg an einer Wallbox im Hof des Gerichtsgebäudes am Wilhelmsplatz in Bamberg. Foto: M. Keller

Vize­prä­si­dent des Ober­lan­des­ge­richts Andre­as Zwer­ger, Prä­si­dent des
Ober­lan­des­ge­richts Lothar Schmitt, Direk­tor des Amts­ge­richts Tho­mas Olber­mann und
Justiz­si­cher­heits­ober­se­kre­tär Wil­liam Karl beim Auf­la­den des neu­en Elek­tro­fahr­zeugs
des Amts­ge­richts Bam­berg an einer Wall­box im Hof des Gerichts­ge­bäu­des am
Wil­helms­platz in Bam­berg. Foto: M. Keller

Bereits bei 7 Justiz­ge­bäu­den in Ober- und Unter­fran­ken wur­den Lade­mög­lich­kei­ten für Elek­tro­fahr­zeu­ge instal­liert. Am Land­ge­richt Bay­reuth, dem Amts­ge­richt Bam­berg, dem Amts­ge­richt Haß­furt, dem Amts­ge­richt Lich­ten­fels, dem Amts­ge­richt Obern­burg am Main, dem Archiv­ge­bäu­de in Gerolz­ho­fen und dem Ober­lan­des­ge­richt Bam­berg kön­nen damit sowohl Dienst­fahr­zeu­ge als auch Elek­tro-Fahr­zeu­ge der Beschäf­tig­ten auf­ge­la­den wer­den. Für das lau­fen­de Jahr 2022 ist ein wei­te­rer mas­si­ver Aus­bau der Lade­mög­lich­kei­ten an den Gerichts­stand­or­ten in die Wege gelei­tet, so Prä­si­dent Schmitt. Vor­aus­sicht­lich wer­den an der Lan­des­ju­stiz­kas­se Bam­berg, dem Land­ge­richt Coburg, dem Land­ge­richt Hof, dem Amts­ge­richt Kulm­bach und dem Land­ge­richt Würz­burg Lade­säu­len bzw. Wall­bo­xen neu errich​tet​.Am Amts­ge­richt Würz­burg und der Lan­des­ju­stiz­kas­se Bam­berg wur­den außer­dem „E‑Bikes“ erwor­ben, um den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern eine kli­ma­schüt­zen­de Fahrt in die Innen­stadt zu ermöglichen.

Beim Neu­bau des Amts­ge­richts in Haß­furt wur­den sowohl eine kli­ma­schüt­zen­de „Eis­spei­cher­hei­zung“ als auch eine Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge inte­griert. Am Straf­ju­stiz­zen­trum in Würz­burg ist eine Pho­to­vol­ta­ik-Anla­ge bereits in Betrieb. An diver­sen Gerichts­ge­bäu­den sind Fen­ster- und Dach­sa­nie­run­gen durch­ge­führt wor­den, um die Wär­me­ef­fi­zi­enz zu erhö­hen. An zahl­rei­chen Gerichts­stand­or­ten erfolg­te eine Umrü­stung der Hei­zungs­an­la­gen auf moder­ne Brenn­wert­tech­no­lo­gie. Fer­ner wer­den im Jahr 2022 das Ober­lan­des­ge­richt Bam­berg sowie die bei­den Amts­ge­rich­te in Bad Neu­stadt an der Saa­le und Bam­berg an das Fern­wär­me­netz angeschlossen.

Auch die Begrü­nung von Gebäu­den ist der Justiz ein Anlie­gen. So wird im Rah­men der Gene­ral­sa­nie­rung des Land­ge­richts Schwein­furt eine Dach­be­grü­nung durch­ge­führt. „Den Natur- und Arten­schutz haben wir eben­so im Blick“, betont der Prä­si­dent Schmitt. „Daher freu­en wir uns, dass wir ein zum Archiv­ge­bäu­de in Gerolz­ho­fen gehö­ren­des Brach­land dau­er­haft in eine bie­nen­freund­li­che Blüh­wie­se umge­stal­ten können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.