Fort­set­zungs­ro­man: “Rast­stra­ße” von Joa­chim Kort­ner, Teil 63

Joachim Kortner: Raststraße. Roman in Episoden.

Roman­epi­so­den von Joa­chim Kortner

Love-let­ters in the sand

Schul­fa­sching. Die Aula muss ver­zau­bert wer­den. Tische und Stüh­le raus auf den Gang, Fen­ster abdun­keln mit den schwar­zen Rol­los aus der Bom­ber­zeit. Lam­pi­gnons und Luft­schlan­gen ver­flech­ten, Kon­fet­ti auf den Boden. Bun­tes Krepp­papier über die Neonröhren.

Das karier­te Holz­fäl­ler­hemd, die Weste und die viel zu engen Stie­fel vom toten Opa. Von James Arnold, dem ech­ten Ami, hat er durch­ge­wetz­te Levis bekom­men. Die Hut­krem­pe vor­ne mit der Sicher­heits­na­del hoch stecken. Fuz­zy, der Banditenschreck.

Ohne den Win­ter­man­tel lässt die Mut­ter ihn nicht aus dem Haus. Du wirst dir sonst noch den Tod holen.

*

Auf dem Kla­vier­hocker der Hel­mut Schramm aus der Abitur­klas­se. Der kennt sich mit dem Ton­arm der Grun­dig-Musik­tru­he aus. Awopp baba­loo­bop alopp bam boom Tut­ti Frut­ti von Pat Boo­ne. Jakob lehnt an der Wand. Die da drü­ben mit dem dun­kel­brau­nen Haar. Schul­ter­lang. Höch­stens vier­zehn. Ver­stoh­len her geschaut hat sie schon. Dass die über­haupt schon weg darf.

Schwar­zes Kat­zen­ko­stüm, Kat­zen­oh­ren, Stöckel­schu­he, Netzstrümpfe.

Der Schramm hat etwas Lang­sa­mes auf­ge­legt. Love-let­ters in the sand. Jakob schlurft in Opas Stie­feln zu ihr hin­über. Eine höl­zer­ne Tanz­stun­den­ver­beu­gung. Sie bewe­gen sich unter dem rot durch­strahl­ten Papier­him­mel. Um acht Uhr muss sie zu Hau­se sein, ruft sie ganz nahe in sein Ohr. Einer aus sei­ner Klas­se kommt zum Abklat­schen auf die Tanz­flä­che. Über die Schul­ter ihres neu­en Tän­zers lächelt sie ihm heim­lich zu. Er war­tet, sitzt sich die Ril­len der Zen­tral­hei­zung in den Hin­tern. Wenn über­haupt tan­zen, dann nur mit die­sem Katzenmädchen.

*

Im Nie­sel­re­gen des Febru­ar­abends durch den Schnee­matsch. Er hüllt sie mit in sei­nen Man­tel ein. Er denkt, dass es sich gut anfühlt, ein Rit­ter und ein Held zu sein. Den Man­tel zu tei­len. Fast wie der Hei­li­ge Mar­tin. Beim Kino im Kano­nen­weg woh­ne sie, klingt es aus der Man­tel­hül­le zu ihm hoch. Als sie über den Schloss­platz gehen, schmatzt in den Stie­feln schon das Schnee­was­ser um die geschun­de­nen Zehen.

Vor einem Zie­gel­stein­haus im Kano­nen­weg macht sie Halt. Im Fen­ster des ersten Stocks der Umriss einer Frau. Wie ein dro­hen­der Sche­ren­schnitt. Ihre Mut­ti sei das, erklärt sie fast ent­schul­di­gend. Im Haus­flur geht das Licht an. Sie löst sich aus sei­ner Man­tel­hälf­te, winkt ihm nur noch hastig zu. Der Tür­öff­ner lässt sein bös­ar­ti­ges Schnar­ren hören. Das Haus ver­schluckt sie.

Ihn frö­stelt.


Raststraße: Roman in Episoden

Rast­stra­ße: Roman in Episoden

Rast­stra­ße

Roman in Epi­so­den Joa­chim Kortner

  • Paper­back
  • 244 Sei­ten
  • ISBN-13: 9783833489839
  • Ver­lag: Books on Demand
  • Erschei­nungs­da­tum: 28.04.2008
  • Spra­che: Deutsch
  • Far­be: Nein

Bestel­lung (Paper­back & E‑Book): https://​www​.bod​.de/​b​u​c​h​s​h​o​p​/​r​a​s​t​s​t​r​a​s​s​e​-​j​o​a​c​h​i​m​-​k​o​r​t​n​e​r​-​9​7​8​3​8​3​3​4​8​9​839

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.