Andrea Lim­mer kommt nach Forch­heim – The­ma „Das Stre­ben der Ande­ren – Klas­sen­tref­fen 5.0“

Sie kommt nach Forchheim: Andrea Limmer. Foto: Agentur Ludo Vici
Sie kommt nach Forchheim: Andrea Limmer. Foto: Agentur Ludo Vici

Ach du Sch…! Es ist soweit Klas­sen­tref­fen! Klas­sen­tref­fen, das ist ein End­geg­ner im Leben jedes Men­schen. Beson­ders für die Musik-Kaba­ret­ti­stin Andrea Lim­mer. Denn an die­sem Tag tan­zen die ehe­ma­li­gen Schulfreund*innen an, mit ihren Kar­rie­ren, Häu­sern, Par­tei­bü­chern, Vehi­keln und Fami­li­en­fo­tos. Sie schwel­gen in Erin­ne­run­gen an gro­ße Pau­sen, klei­ne Flirts, erste Qua­drat­wat­schen, letz­te Hoff­nun­gen. Ganz nach dem Mot­to der 4a: „Wer noch was weiß, war nicht dabei!“ Die­ser Fül­le­von Erfol­gen steht die Lim­me­rin baff gegen­über. Die 1,58 Meter gro­ße Power­frau hat kein Haus, kei­ne Kin­der, kei­nen Büro­aus­weis, kei­nen Ring am Fin­ger. Nicht ein­mal eine Zim­mer­pflan­ze hat sie.
Nein, das sen­si­ble Schand­maul ist stän­dig in Deutsch­land und Öster­reich auf Tour­nee, um ihre Zuschau­er zu begei­stern. Und das auch noch mit der Deut­schen Bahn. Wenn sie mal zuhau­se ist, schlägt sie sich mit ihrer Adop­tiv-Groß­mutter Zil­li, ihrer besten Freun­din Han­nah und der Lie­be in Zei­ten von Post-Coro­na her­um. Ein Leben am Limit also, zwi­schen Umsturz und Leber­sturz. Und frei­lich nimmt die Aus­nah­me-Kaba­ret­ti­stin das Stre­ben der Ande­ren aus­ein­an­der. So lieb­rei­zend wie ein dur­sti­ger Bier­kut­scher erhellt sie das Gemüt ihres Publi­kums, wenn sie bit­ter­bö­se Lie­der über Ver­schwö­rungs­fan­ta­sien und Heli­ko­pter­el­tern singt oder Geschich­ten über die Influ­en­cer-Influ­en­za erzählt. Dabei ist die scherz­er­fri­schen­de Nie­der­baye­rin stets aktu­ell, eman­zi­piert, poli­tisch und kri­tisch, ohne den Zei­ge­fin­ger zu heben. Mit­rei­ßend und mit gro­ßer Spiel­freu­de ent­führt das Quan­ten­teil­chen des Kaba­retts ihr Publi­kum wie immer in schrä­ge, schrei­end komi­sche Wel­ten, die so noch nie jemand betre­ten hat. Es wird eine Show, wie man sie von der Lim­me­rin kennt; vol­ler Scha­ber­nack und Schmackes, Rebel­li­on und Romantik.

Frei­tag 01.04.2022, Uhr­zeit 20:00, Andrea Lim­mer Das Stre­ben der Ande­ren – Klas­sen­tref­fen 5.0 Ver­an­stal­ter: Jun­ges Thea­ter Forch­heim, Kasern­stra­ße 9, 91301 Forch­heim. Kate­go­rie: Kabarett/​Comedy, Musik, Thea­ter, Varieté

Prei­se: 19,00 €, ermä­ßigt 17,00 € | VVK 18,60 €, ermä­ßigt 16,40 € (inkl. VVK- und System­ge­büh­ren) Kar­ten gibt es bei allen an das Reser­vix Ticket­sy­stem ange­schlos­se­nen Vor­ver­kaufs­stel­len, in Forch­heim z.B. Lot­to-Annah­me­stel­le Kef­fer­stein, Horn­schuh­al­lee 21 (09191/3515930) Sowie jeder­zeit online unter www​.jtf​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.