How to: Gärt­nern mit dem BUND Natur­schutz Bamberg

Reiche Ernte im Selbsterntegarten Nord
Reiche Ernte im Selbsterntegarten Nord (Foto: BUND Naturschutz)

Gemein­schaft­lich Gärt­nern bei der Solawi

Am Sams­tag, 2. April fin­det um 10 Uhr ein offe­ner Acker­sams­tag auf dem Gelän­de der Soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft (Sola­wi) statt. Ein­ge­la­den sind alle, die Lust dar­auf haben, in der Erde zu bud­deln, Unkraut zu jäten und zu har­ken. Das Feld wird für die Früh­lings­be­pflan­zung vor­be­rei­tet. Dabei ist auch noch Gele­gen­heit, net­te Men­schen ken­nen­zu­ler­nen und ab 12 Uhr gibt es eine kur­ze Füh­rung übers Solawi-Gelände.

Es wird dar­um gebe­ten, falls vor­han­den, geeig­ne­tes Gar­ten­werks­zeug mit­zu­brin­gen. Zu der Ver­an­stal­tung, die von der Pro­jekt­werk­statt des BUND Natur­schutz gemein­sam mit der Sola­wi orga­ni­siert wird, ist kei­ne Anmel­dung not­wen­dig. Treff­punkt ist auf dem Gelän­de der Sola­wi in der Süd­flur, gegen­über der Klein­gar­ten­an­la­ge „Am Sendelbach“.

Bio­lo­gisch Gärt­nern im Jahresverlauf

Bio­lo­gisch Gärt­nern bedeu­tet Natur pur – die Kräf­te der Natur nut­zen und den orga­ni­schen Kreis­lauf in den hei­mi­schen Bee­ten wie­der her­stel­len. Zu die­sem The­ma ver­an­stal­tet die Pro­jekt­werk­statt des BUND Natur­schutz Bam­berg eine Kurs­rei­he. Die­se rich­tet sich an Inter­es­sier­te, die die Grund­la­gen des bio­lo­gi­schen Gärt­nerns ler­nen und selbst umset­zen möch­ten. Simon Moser, einer der bei­den Gärt­ner der Soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft Bam­berg, gibt sein gesam­mel­tes Know-How direkt auf dem Feld und in der Pra­xis wei­ter. Spe­zi­fi­sche Fra­gen und The­men der Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer wer­den ger­ne auf­ge­grif­fen und umgesetzt.

Der Kurs unter­teilt sich in 4 Termine:
Start ist am Mitt­woch, 6. April mit Beet­pla­nung, Boden­vor­be­rei­tung und Bepflan­zung. Am 18. Mai ste­hen bio­lo­gi­scher Pflan­zen­schutz, Mul­chen und der Anbau von Win­ter­ge­mü­se auf dem Plan. Gar­ten­pfle­ge im Som­mer und Grün­dün­gung fin­den am 27. Juli statt. Die Ern­te, das rich­ti­ge Lagern der Feld­früch­te, Gerä­te­pfle­ge und Pla­nung schlie­ßen den Kurs am 21. Sep­tem­ber ab. Es kann nur der gan­ze Kurs und kei­ne Ein­zel­ter­mi­ne gebucht werden.

Beginn ist jeweils um 17 Uhr. Für jede Kurs­ein­heit sind zwei Stun­den geplant. Die Teil­neh­mer­zahl ist auf maxi­mal zehn begrenzt. Anmel­de­frist ist der 4. April. Die Anmel­dung erfolgt über www​.lets​-meet​.org/​r​e​g​/​c​4​2​9​c​d​d​4​c​6​5​a​7​e​3​c87.

Die Teil­nah­me­ge­bühr beträgt 30 Euro pro Per­son. Für Infor­ma­tio­nen und Rück­fra­gen wen­den Sie sich bit­te an bamberg@​bund-​naturschutz.​de oder Tel: 0951/5190611.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.