Kom­mu­na­le Jugend­ar­beit des Land­krei­ses Lich­ten­fels bil­det Spiel­mo­bil­be­treu­er aus

Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Lichtenfels bildet Spielmobilbetreuer aus. Foto: Landkreis Lichtenfels

Nach zwei Jah­ren in der Gara­ge star­tet es end­lich wie­der: Das Spiel­mo­bil soll im Som­mer auf Tour gehen. Das Team will bei Festen und in den Som­mer­fe­ri­en Kin­dern mit Hüpf­burg, Spiel­sa­chen, Rol­ler­bahn sowie Schmink- und Gips-Aktio­nen Freu­de und Spaß berei­ten. Doch dafür braucht es noch Ver­stär­kung: Die Kom­mu­na­le Jugend­ar­beit (KoJa) sucht drin­gend nach enga­gier­ten Men­schen, die Inter­es­se dar­an haben, im Team mit­zu­ar­bei­ten und die Betreu­ung des Spiel­mo­bils mit zu übernehmen.

Neben einer Auf­wands­ent­schä­di­gung erwar­tet die Spiel­mo­bil­be­treue­rin­nen und –betreu­er eine abwechs­lungs­rei­che, viel­sei­ti­ge und krea­ti­ve Tätig­keit. Zur Vor­be­rei­tung der neu­en Spiel­mo­bi­le­rin­nen und Spiel­mo­bi­ler auf die­se beson­de­re Auf­ga­be wird am 29. April (Theo­rie) und am 7. Mai (Pra­xis) eine zwei­tä­gi­ge Schu­lung ange­bo­ten, bei der wich­ti­ges Fach­wis­sen und die Grund­la­gen für die Mit­ar­beit beim Spiel­mo­bil ver­mit­telt wer­den. Die Teil­nah­me an bei­den Tagen ist Vor­aus­set­zung für den Ein­satz als Spiel­mo­bi­ler. Die Aus­bil­dung ist für alle Teilnehmer/​innen kosten­frei eben­so wie der eben­falls benö­tig­te Erste-Hilfe-Kurs.

Außer der Schu­lung sind für die Mit­ar­beit ein Min­dest­al­ter von 16 Jah­ren, Spaß am Umgang mit Kin­dern, der Nach­weis eines Erste-Hil­fe-Kur­ses bzw. die Teil­nah­me dar­an und die Vor­la­ge eines erwei­ter­ten Füh­rungs­zeug­nis­ses nötig. Für die jewei­li­gen Ein­sät­ze bie­tet die Kom­mu­na­le Jugend­ar­beit eine Auf­wands­ent­schä­di­gung von acht Euro pro Stun­de sowie auf Wunsch einen Ehren­amts­nach­weis für Schu­le, Aus­bil­dung oder Studium.

Bei jedem Ein­satz sind wech­seln­de Teams unter­wegs. Bei den Aktio­nen ist immer auch ein/​e erfahrene/​r Spielmobiler/​in als Lei­tung dabei. So kön­nen die „Neu­en“ Erfah­run­gen sam­meln und in ihre Auf­ga­be „hin­ein­wach­sen“.

Für die Schu­lung anmel­den kön­nen sich Inter­es­sen­ten über die Home­page der Kom­mu­na­len Jugend­ar­beit www​.lkr​-lif​-ver​an​stal​tun​gen​.de. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es auf Nach­fra­ge tele­fo­nisch unter der Num­mer 09571/18–4242 oder per E‑Mail an jugendarbeit@​landkreis-​lichtenfels.​de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.