In Coburg geht am mor­gi­gen Sams­tag das Licht aus

Die Coburger Veste im Dunkeln. Fotomontage: Wiesentbote (SCNR)
Die Coburger Veste im Dunkeln. Fotomontage: Wiesentbote (SCNR)

Am mor­gi­gen Sams­tag heißt es in Coburg: Licht aus für das Kli­ma. Auch 2022 betei­ligt sich die Stadt an der „WWF Earth Hour“. Aus die­sem Grund wer­den die Veste und ande­re Gebäu­de zwi­schen 20.30 und 21.30 Uhr von Dun­kel­heilt umhüllt sein.

Damit tut es Coburg vie­len ande­ren Städ­ten und Gemein­den in Bay­ern, Deutsch­land und der Welt gleich. „Die Stun­de frei­wil­li­gen Strom­ver­zichts soll zei­gen, dass jede und jeder mit sei­nem Ver­hal­ten etwas für den Kli­ma­schutz tun kann“, erklärt Micha­el Mose­bach, Kli­ma­schutz­ma­na­ger der Stadt Coburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.