Sel­ber Wöl­fe mit Voll­gas in Rich­tung Serienausgleich

Selber Wölfe vs. Bayreuth Tigers. Foto: Mario Wiedel
Selber Wölfe vs. Bayreuth Tigers. Foto: Mario Wiedel

Spiel 4 der Play­down-Serie soll wie­der nach Selb gehen

Eine erneu­te knap­pe Nie­der­la­ge muss­ten unse­re Sel­ber Wöl­fe in Spiel 3 im Bay­reu­ther Tiger­kä­fig hin­neh­men. Unse­re Jungs waren dem Aus­gleich nahe, ehe Bay­reuths Cason Hoh­mann in der 60. Spiel­mi­nu­te ins zwi­schen­zeit­lich ver­wai­ste Sel­ber Tor zum 5:3‑Endstand traf. Nun ist unser Wolfs­ru­del wie­der in Zug­zwang, um die Serie zuhau­se in der NETZSCH-Are­na mög­lichst umge­hend wie­der aus­zu­glei­chen. Los geht es am Diens­tag, 22.03.2022 um 19:30 Uhr in der NETZSCH-Are­na. Das näch­ste Spiel fin­det dann am Frei­tag, 25.03.2022 um 20:00 Uhr wie­der in Bay­reuth statt, sowie – falls erfor­der­lich – Sonn­tag, 27.03.2022 um 17:00 Uhr (Selb) und Diens­tag, 29.03.2022 um 20:00 Uhr (Bay­reuth). Alle Spie­le fin­den vor Zuschau­ern statt (Vor­ver­kauf für die Heim­spie­le unse­rer Wöl­fe bei Ede­ka Egert in Selb am Vor­werk bzw. https://​ver​selb​.reser​vix​.de/​e​v​e​nts) und wer­den live auf Spra­de TV sowie in der Radio Euro­herz Eis­zeit über­tra­gen. Als Co-Kom­men­ta­tor wird am Diens­tag David Hörd­ler ein­ge­setzt werden.

Form­kur­ve

Nach dem ein­drucks­vol­len Heim­auf­tritt unse­rer Sel­ber Wöl­fe in Spiel 2 hat­ten vie­le Anhän­ger gehofft, dass man am Sonn­tag im Tiger­kä­fig gleich nach­le­gen und sich das Heim­recht nach Selb holen kann. Doch hier hat­ten wir die Rech­nung ohne Jär­veläi­nen & Co. gemacht, die cle­ver spiel­ten und vor allem wie­der ein­mal ihre Über­zahl­mög­lich­kei­ten nutz­ten. Head­coach Her­bert Hohen­ber­ger zeigt sich zuver­sicht­lich: “Wir sind defi­ni­tiv auf dem rich­ti­gen Weg und waren bei bei­den Nie­der­la­gen in Bay­reuth nicht weit weg. Jetzt müs­sen wir noch ein paar Klei­nig­kei­ten ver­bes­sern und wie­der Voll­gas geben, um zu Hau­se wie­der einen Sieg zu holen.” Sta­ti­stik Unse­re Sel­ber Wöl­fe geben bis­lang in der Serie mehr Schüs­se aufs Tor ab als die Tigers, und zwar deren 93.

Die Bay­reu­ther hin­ge­gen ziel­ten nur 73-mal auf Bit­zers Tor, waren aber – eben­so wie unse­re Wöl­fe – 12-mal erfolg­reich. Heißt, die Tigers sind bis­lang mit knapp jedem sech­sten Schuss erfolg­reich, unse­re Wöl­fe hin­ge­gen benö­ti­gen fast acht Ver­su­che für einen Treffer.

Bene­dikt Böh­rin­ger blickt voraus

Bene­dikt Böh­rin­ger: „Die Serie ist sehr aus­ge­gli­chen. Wir müs­sen in jedem Spiel wie in Spiel 2 auf­tre­ten: Kör­per­be­tont und jeden Check zu Ende fah­ren. Wich­tig ist zudem, dass wir von der Straf­bank wegbleiben.“

Lin­eup

Nur mini­mal ändern wird Head­coach Her­bert Hohen­ber­ger sein Lin­eup im Ver­gleich zu den ersten drei Auf­ei­an­der­tref­fen: Statt Leon Lilik wird Mike Glem­ser in die vier­te Sturm­rei­he rücken. Erkrankt bzw. ver­letzt fal­len Gare und Boi­ar­chi­nov aus. Zuschau­en müs­sen auf­grund des vol­len Kaders Lilik, Egger, Wolt­mann sowie Spiewok.

Vor­ver­kauf läuft

Die NETZSCH-Are­na darf ab sofort wie­der voll aus­ge­la­stet wer­den. Auch der Aus­schank von Bier­spe­zia­li­tä­ten der Lang Bräu läuft wie­der. Selbst­ver­ständ­lich sind alle Sai­son- und VIP-Kar­ten wei­ter gül­tig. Die übri­gen Steh- und Sitz­plät­ze gehen als Tages­kar­ten in den frei­en Ver­kauf. Tages­kar­ten für das kom­men­de Spiel am Diens­tag, 22.03.2022 um 19:30 Uhr sind online unter https://​ver​selb​.reser​vix​.de/​e​v​e​nts sowie bei Ede­ka Egert in Selb am Vor­werk erhält­lich. Zudem wird auch die Abend­kas­se – sofern noch Tickets ver­füg­bar sind – öffnen.

Für die Fans der Bay­reuth Tigers gibt es ein spe­zi­el­les Kar­ten­kon­tin­gent mit Steh- und Sitz­plät­zen, wel­ches über den Gast-Club zur Ver­fü­gung gestellt wird.

Zugangs- und Hygieneregeln

Es gilt die 2G-Regel. Dies bedeu­tet, Zugang zur NETZSCH-Are­na erhal­ten alle, die entweder

  • einen 2G-Nach­weis vor­wei­sen (min­de­stens dop­pelt geimpft oder geimpft und genesen)
  • Kin­dern unter 6 Jah­ren kön­nen wir kei­nen frei­en Ein­tritt gewäh­ren. Es muss ein Ticket gekauft wer­den, ein Impf- oder Test­nach­weis ist jedoch nicht erforderlich.
  • Kin­der zwi­schen 6 und 13 Jah­ren erhal­ten auch ohne Imp­fung Zutritt.
  • Jugend­li­che zwi­schen 14 und 17 Jah­ren müs­sen die 2G-Regel wie Erwach­se­ne erfül­len, Aus­nah­me: Min­der­jäh­ri­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die regel­mä­ßig in der Schu­le gete­stet wer­den, müs­sen neben der Ein­tritts­kar­te ledig­lich einen Schü­ler­aus­weis als Test­nach­weis vor­le­gen. Eine Imp­fung ist nicht erforderlich.
  • Es gilt FFP2-Mas­ken­pflicht auch am Platz. Die­se darf nur zum Ver­zehr von Spei­sen und Geträn­ken abge­nom­men werden.
  • Spei­sen und Geträn­ke, auch alko­ho­li­sche, wer­den verkauft.

Bei der Ein­lass­kon­trol­le sind fol­gen­de Doku­men­te vorzuzeigen:

  • Ein­tritts­kar­te
  • 2G-Nach­weis (Impf- oder Gene­se­nen­nach­weis bzw. Schü­ler­aus­weis bei Minderjährigen)
  • amt­li­ches Aus­weis­do­ku­ment (Per­so­nal­aus­weis, Füh­rer­schein etc.)

Gäste­fans nut­zen bit­te den sepa­ra­ten Gäste­ein­gang zwi­schen der Geschäfts­stel­le und der NETZSCH-Arena.

Sai­son- und VIP-Kar­ten­in­ha­ber steht wei­ter der Ein­gang an der ehe­ma­li­gen Sta­di­ongast­stät­te zur Verfügung.

Alle ande­ren Zuschau­er kom­men über den Haupt­ein­gang in die NETZSCH-Arena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.