Hel­fen­de Hän­de für den Cobur­ger Pfle­ge­pool gesucht

Die hohen Coro­na-Fall­zah­len haben auch Aus­wir­kun­gen auf die Situa­ti­on in der Pfle­ge: Durch eine Infek­ti­on aus­fal­len­de Pfle­ge­kräf­te sor­gen für einen Per­so­nal­eng­pass in der ohne­hin ange­spann­ten Branche.

Die Gesund­heits­re­gi­on plus Stadt und Land­kreis Coburg sucht des­halb wie­der hel­fen­de Hän­de: Men­schen mit einer pfle­ge­ri­schen oder medi­zi­ni­schen Aus­bil­dung wer­den gebe­ten, sich beim Cobur­ger Pfle­ge­pool anzu­mel­den, um die die Pfle­ge­ein­rich­tun­gen bei per­so­nel­len Eng­päs­sen zu unterstützen.

Alten­pfle­ger, Alten­pfle­ge­hel­fer, Kran­ken­pfle­ger, Pfle­ge­hel­fer, Kin­der­kran­ken­pfle­ger, Fach­kräf­te zur Pfle­ge­as­si­stenz, Arzthelfer/​Medizinische Fach­an­ge­stell­te (MFA), Zahn­arzt­hel­fer (ZMFA), Ope­ra­ti­ons­tech­ni­sche Assi­sten­ten (OTA), Hei­ler­zie­hungs­pfle­ger, Logo­pä­den oder Ergo­the­ra­peu­ten wer­den hier­für gesucht.

Zusätz­lich wer­den auch Unter­stüt­zer mit Dienst­lei­stungs- und Hygie­neer­fah­rung für nicht pfle­ge­ri­sche Tätig­kei­ten benötigt.

Die Frei­wil­li­gen wer­den ent­spre­chend ihrer Qua­li­fi­ka­ti­on und ihrer Prä­fe­ren­zen in den Pfle­g­ein­rich­tun­gen ein­ge­setzt, z.B. im ambu­lan­ten und sta­tio­nä­ren Pfle­ge­be­reich, bei der Über­prü­fung von Test­ergeb­nis­sen, bei der Beschäf­ti­gung von Pfle­ge­be­dürf­ti­gen, als Unter­stüt­zung bei der Essens­aus­ga­be oder als Einkaufshilfen.

Anmel­den kann man sich über das Kon­takt­for­mu­lar auf der Web­site pfle​ge​pool​-coburg​.de oder tele­fo­nisch bei Lau­ra Hol­land – Fach­stel­le Pfle­ge­ma­nage­ment unter 09561/514‑5209.

Ansprech­part­ne­rin: Lau­ra Hol­land – Gesund­heits­re­gi­on plus Stadt und Land­kreis Coburg, Fach­stel­le Pflegemanagement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.