Hoher Sach­scha­den bei Ver­kehrs­un­fall in Leutenbach

symbolfoto polizei

Am Sams­tag­vor­mit­tag befuhr ein 61-jäh­ri­ger Fahr­zeug­füh­rer aus Ber­lin mit sei­nem Pkw, Vol­vo, die Kreis­stra­ße 36 von Haid­hof Rich­tung Mit­te­l­eh­ren­bach. Im Bereich einer 180-Grad-Keh­re geriet das Fahr­zeug nach rechts an die Böschung und kipp­te anschlie­ßend nach links um. Der Pkw blieb schließ­lich auf dem Dach auf der Leit­plan­ke lie­gen. Der Fahr­zeug­füh­rer blieb bei dem Unfall unver­letzt, der 34-jäh­ri­ge Bei­fah­rer wur­de mit leich­ten Ver­let­zun­gen ins Kli­ni­kum Forch­heim ver­bracht. Am Pkw ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 25000 Euro. Diver­se Ein­rich­tun­gen wie Ver­kehrs­zei­chen und Leit­plan­ken wur­den in einer Höhe von ca. 1000 Euro beschä­digt. Die Feu­er­weh­ren aus Mit­te­l­eh­ren­bach und Leu­ten­bach waren zum Zwecke von Absi­che­rungs- und Ver­kehrs­len­kungs­maß­nah­men ein­ge­setzt. Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung in Stra­ßen­ver­kehr wur­de eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.