Sel­ber Wöl­fe wol­len zurückschlagen

Selber Wölfe vs. Bayreuth Tigers. Foto: Mario Riedel
Selber Wölfe vs. Bayreuth Tigers. Foto: Mario Riedel

Im Heim­spiel soll der Seri­en­aus­gleich her Spiel 1 der best-of-seven-Serie ging an die Bay­reuth Tigers. Doch schon am mor­gi­gen Frei­tag kön­nen unse­re Sel­ber Wöl­fe zuhau­se in der NETZSCH-Are­na mit einem Sieg ihrer­seits wie­der alles auf Null stel­len. Los geht es am Frei­tag, 18.03.2022 um 19:30 Uhr in der NETZSCH-Are­na. Die wei­te­ren Ter­mi­ne sind: Sonn­tag, 20.03.2022 um 17:00 Uhr (Bay­reuth) und Diens­tag, 22.03.2022 um 19:30 Uhr (Selb), sowie – falls erfor­der­lich – Frei­tag, 25.03.2022 um 20:00 Uhr (Bay­reuth), Sonn­tag, 27.03.2022 um 17:00 Uhr (Selb) und Diens­tag, 29.03.2022 um 20:00 Uhr (Bay­reuth). Alle Spie­le fin­den vor Zuschau­ern statt (Vor­ver­kauf für die Heim­spie­le unse­rer Wöl­fe bei Ede­ka Egert in Selb am Vor­werk bzw. https://​ver​selb​.reser​vix​.de/​e​v​e​nts) und wer­den live auf Spra­de TV sowie in der Radio Euro­herz Eis­zeit übertragen.

Form­kur­ve

Head­coach Her­bert Hohen­ber­ger will mit sei­nem Wolfs­ru­del an die Lei­stung der letz­ten bei­den Drit­tel in Bay­reuth anknüp­fen, um dies­mal den Sieg im Sel­ber Vor­werk zu behal­ten. „Mit der Unter­stüt­zung der Zuschau­er, die mit ihrer Stim­mung wie ein 7. Mann wir­ken, klappt das auch“, so Hohen­ber­ger. Vor allem in den letz­ten 20 Spiel­mi­nu­ten hat unser Wolfs­ru­del die Tigers förm­lich an die Wand gespielt, ging jedoch wie­der ein­mal zu fahr­läs­sig mit sei­nen Chan­cen um.

Sta­ti­stik

Jär­veläi­nen und Hoh­mann hat­ten unse­re Wöl­fe gut im Griff, dafür sorg­te der Bay­reu­ther-Neu­im­port aus Tsche­chi­en Hudecek gleich für zwei Tore in Spiel 1. Zwei der drei Tref­fer unse­rer Wöl­fe ging auf die TopRei­he um Thomp­son, Miglio und Lea­vens. Gut zu wis­sen, dass auch die ande­ren For­ma­tio­nen scoren kön­nen, wie Hechtl mit sei­nem sehens­wer­ten Tref­fer bewie­sen hat. Der Bay­reu­ther Goa­lie Lukas Stein­hau­er – eigent­lich nur Ersatz für Timo Her­den – ent­schärf­te 29 von 32 Schüs­sen auf sein Tor und kam damit auf eine Fang­quo­te von 90,63%. Micha­el Bit­zer hin­ge­gen muss­te 4 von 25 Schüs­sen pas­sie­ren las­sen (Fang­quo­te 84,00 %).

Richard Gel­ke blickt voraus

Richard Gel­ke: „Wir waren gestern ab dem zwei­ten Drit­tel bes­ser in der Par­tie und haben mehr und mehr unser Spiel durch­ge­zo­gen. Aller­dings müs­sen wir es ver­mei­den, immer wie­der nach einem Tor­er­folg für uns direkt wie­der ein Gegen­tor zu fres­sen und damit das Momen­tum zu ver­lie­ren. Im letz­ten Drit­tel waren wir näher am Aus­gleich dran, haben aber unse­re Chan­cen lei­der nicht kon­se­quent aus­ge­nutzt. Mor­gen müs­sen wir von Beginn an bereit sein, Zwei­kämp­fe zu gewin­nen und hart aber fair zu spie­len.“ Lin­eup Head­coach Her­bert Hohen­ber­ger wird vor­aus­sicht­lich die glei­chen For­ma­tio­nen aufs Eis schicken wie am Mitt­woch. Heißt, neben den Lang­zeit­aus­fäl­len Gare und Boi­ar­chi­nov wer­den sich wie­der Glem­ser, Wolt­mann, Egger und Spie­wok mit der Zuschau­er­rol­le anfreun­den müssen.

Vor­ver­kauf läuft

Die NETZSCH-Are­na darf aktu­ell zu 75% aus­ge­la­stet wer­den. Abstand hal­ten wird emp­foh­len, ist aber kei­ne Pflicht. Des­halb dür­fen nun auch alle Inha­ber von Sitz­platz-Sai­son­kar­ten wie­der ihre ange­stamm­ten Plät­ze nut­zen. Selbst­ver­ständ­lich sind alle Sai­son- und VIP-Kar­ten wei­ter gül­tig. Die übri­gen Steh- und Sitz­plät­ze gehen als Tages­kar­ten in den frei­en Ver­kauf. Tages­kar­ten für die kom­men­den Spie­le am Frei­tag, 18.03.2022 um 19:30 Uhr Diens­tag, 22.03.2022 um 19:30 Uhr sind ab sofort online unter https://​ver​selb​.reser​vix​.de/​e​v​e​nts sowie bei Ede­ka Egert in Selb am Vor­werk erhält­lich. Zudem wird auch die Abend­kas­se – sofern noch Tickets ver­füg­bar sind – öffnen.

Für die Fans der Bay­reuth Tigers gibt es ein spe­zi­el­les Kar­ten­kon­tin­gent mit Steh- und Sitz­plät­zen, wel­ches über den Gast-Club zur Ver­fü­gung gestellt wird.

Zugangs- und Hygieneregeln

Es gilt die 2G-Regel. Dies bedeu­tet, Zugang zur NETZSCH-Are­na erhal­ten alle, die entweder

  • einen 2G-Nach­weis vor­wei­sen (min­de­stens dop­pelt geimpft oder geimpft und genesen)
  • Kin­dern unter 6 Jah­ren kön­nen wir kei­nen frei­en Ein­tritt gewäh­ren. Es muss ein Ticket gekauft wer­den, ein Impf- oder Test­nach­weis ist jedoch nicht erforderlich.
  • Kin­der zwi­schen 6 und 13 Jah­ren erhal­ten auch ohne Imp­fung Zutritt.
  • Jugend­li­che zwi­schen 14 und 17 Jah­ren müs­sen die 2G-Regel wie Erwach­se­ne erfül­len, Aus­nah­me: Min­der­jäh­ri­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die regel­mä­ßig in der Schu­le gete­stet wer­den, müs­sen neben der Ein­tritts­kar­te ledig­lich einen Schü­ler­aus­weis als Test­nach­weis vor­le­gen. Eine Imp­fung ist nicht erforderlich.
  • Es gilt FFP2-Mas­ken­pflicht auch am Platz. Die­se darf nur zum Ver­zehr von Spei­sen und Geträn­ken abge­nom­men werden.
  • Spei­sen und Geträn­ke wer­den verkauft.

Bei der Ein­lass­kon­trol­le sind fol­gen­de Doku­men­te vorzuzeigen:

  • Ein­tritts­kar­te
  • 2G-Nach­weis (Impf- oder Gene­se­nen­nach­weis bzw. Schü­ler­aus­weis bei Minderjährigen)
  • amt­li­ches Aus­weis­do­ku­ment (Per­so­nal­aus­weis, Füh­rer­schein etc.)

Gäste­fans nut­zen bit­te den sepa­ra­ten Gäste­ein­gang zwi­schen der Geschäfts­stel­le und der NETZSCH-Are­na. Sai­son- und VIP-Kar­ten­in­ha­ber steht wei­ter der Ein­gang an der ehe­ma­li­gen Sta­di­ongast­stät­te zur Verfügung.

Behelfs­über­gang kommt zur Anwendung

Auf­grund der Bau­stel­len­si­tua­ti­on im Außen­be­reich hin­ter der NETZSCH-Are­na besteht bei Spie­len mit Fan­tren­nung für die Zuschau­er aus den Blöcken C und D kei­ne Mög­lich­keit, außen um die NETZSCH-Are­na her­um in Rich­tung Außen­ga­stro­no­mie und Toi­let­ten zu gelan­gen. Um die­se Situa­ti­on behelfs­mä­ßig zu ver­bes­sern, wur­den zwei Trep­pen errich­tet, die vor und nach dem Spiel sowie wäh­rend der Drit­tel­pau­sen ermög­li­chen, den gegen­über­lie­gen­den Bereich direkt hin­ter der Eis­flä­che ent­lang zu errei­chen. Wir bit­ten den Anwei­sun­gen des dort sta­tio­nier­ten Ord­nungs­per­so­nals Fol­ge zu lei­sten und die Öff­nungs­zei­ten die­ses Durch­gangs zu beach­ten. Eine Nut­zung die­ses Wegs wäh­rend der lau­fen­den Spie­le ist lei­der nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.