Bericht aus der Baye­ri­schen Kabi­netts­sit­zung vom 15.03.2022

Bay­ern ist Kul­tur­staat / Leben­di­ge Kul­tur­land­schaft erhal­ten: Frei­staat ver­län­gert Hilfs­pro­gram­me für Kunst- und Kul­tur­schaf­fen­de / Neu­es För­der­pa­ket für die Freie Kunst-Szene

Kul­tur ist in Bay­ern mehr als ein wich­ti­ger Wirt­schafts­zweig: Bay­ern ist ein Kul­tur­staat. Die Aus­wir­kun­gen der Coro­na-Pan­de­mie haben die Kunst- und Kul­tur­schaf­fen­den und den kul­tu­rel­len Ver­an­stal­tungs­be­trieb in ganz Bay­ern beson­ders getrof­fen. Mit Blick auf die ver­gleichs­wei­se lan­gen Pla­nungs­zei­ten im Kul­tur­be­reich, aber auch auf ein noch zurück­hal­ten­des Publi­kums­in­ter­es­se sind die Fol­gen der Pan­de­mie für den Kul­tur­be­reich nach wie vor vor­han­den. Die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung ver­län­gert des­halb die bis­he­ri­gen Unter­stüt­zungs­maß­nah­men für Kunst- und Kul­tur­schaf­fen­de, um die leben­di­ge Kul­tur­land­schaft in Bay­ern zu stabilisieren.

Fol­gen­de Pro­gram­me wer­den bis zum 30. Juni 2022 verlängert:

  • Das Hilfs­pro­gramm für solo­selb­stän­di­ge Künst­le­rin­nen und Künst­ler und Ange­hö­ri­ge kul­tur­na­her Berufe,
  • Das Sti­pen­di­en­pro­gramm zur Unter­stüt­zung von Künst­le­rin­nen und Künst­lern in der Anfangs­pha­se ihres pro­fes­sio­nel­len Schaffens,
  • Das Spiel­stät­ten- und Ver­an­stal­t­erpro­gramm und
  • Das Hilfs­pro­gramm für die Laienmusik.

Zudem stellt die Staats­re­gie­rung als Signal des Auf­bruchs bis zu drei Mil­lio­nen Euro für das neue „Neu­start-Paket Freie Kunst“ zur Ver­fü­gung. Damit kön­nen bereits bestehen­de För­der­maß­nah­men aus­ge­baut und gleich­zei­tig zusätz­li­che Akzen­te durch neue Pro­jekt­för­de­run­gen zum Bei­spiel für Gast­spiel- und Tour­nee­auf­trit­te, Koope­ra­ti­ons­pro­jek­te oder Ange­bo­te der Kul­tur­ver­mitt­lung gesetzt wer­den. Das För­der­pa­ket wird zusam­men mit den Lan­des­ver­bän­den der ein­zel­nen Kunst­spar­ten kon­zi­piert und umgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.