Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 24.01.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

13-Jäh­ri­ger kas­siert Prügel

Bereits am Frei­tag­abend gegen 17.30 Uhr kam es in einer Spiel­hal­le im Ober­ge­schoss eines Geschäfts­kom­ple­xes in der Innen­stadt zu einer hand­fe­sten Auseinandersetzung.

Ein 13-Jäh­ri­ger geriet in der Spiel­hal­le mit einer Jugend­grup­pe in Streit. Zwei bis­lang Unbe­kann­te attackier­ten den 13-Jäh­ri­gen mit Faust­schlä­gen. Der Geschä­dig­te wur­de leicht ver­letzt. Er wur­de von den Schlä­gen am Kopf und Ober­kör­per getrof­fen. Das Opfer konn­te aus dem Geschäfts­ge­bäu­de flüch­ten. Die Jugend­grup­pe ent­fern­te sich noch vor Ein­tref­fen der Polizei.

Bei den Schlä­gern han­delt es sich um zwei Jungs im Alter von rund 14 Jah­ren. Die Angrei­fer sind etwa 170cm groß. Nähe­re Ein­zel­hei­ten lie­gen bis­her nicht vor.

Es wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung eingeleitet.

Die Poli­zei sucht nach Zeu­gen zu dem Vor­fall. Die­se wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–114 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land und Höchstadt a.d. Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Hei­ße Asche führt zu Brand

Heß­dorf. Am Sonn­tag­nach­mit­tag geriet eine Rest­müll­ton­ne im Schleif­weg in Brand. Die ein­tref­fen­de Feu­er­wehr brach­te den Brand unter Kon­trol­le, konn­te jedoch nicht ver­hin­dern, dass die Müll­ton­ne abbrann­te und zwei angren­zen­de Gar­ten­häu­ser in Mit­lei­den­schaft gezo­gen wur­den. Per­so­nen kamen nicht zu Scha­den. Brand­ur­säch­lich war, dass ein Anwoh­ner offen­sicht­lich noch nicht erkal­te­te Asche eines Ofens in dem Müll­be­häl­ter ent­sorgt hatte.

Auto zer­kratzt

Her­zo­gen­au­rach. Im Lau­fe des Don­ners­tags hat ein unbe­kann­ter Täter die Bei­fah­rer­tür eines schwar­zen Peu­geot Expert zer­kratzt, wel­cher in der Dr.-Daßler-Straße abge­stellt war. Durch die Tat ent­stand an den dem Fahr­zeug Sach­scha­den in Höhe von meh­re­ren hun­dert Euro. Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach ermit­telt nun wegen Sach­be­schä­di­gung und nimmt sach­dien­li­che Hin­wei­se unter 09132–78090 entgegen.