Geplan­te Bay­reu­ther För­der­stät­te für Men­schen mit Behin­de­rung erhält staat­li­che Förderung

Sozi­al­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner: „Über 2,1 Mil­lio­nen Euro für den Bau einer För­der­stät­te in Oberfranken“

„Mit­ten­drin statt nur dabei“ – das ist mehr als ein gän­gi­ger Slo­gan. Es ist unser erklär­tes Ziel: Men­schen mit Behin­de­rung sol­len in der Mit­te unse­rer Gesell­schaft leben. Mehr noch: Es soll für uns alle eine Selbst­ver­ständ­lich­keit sein, dass Men­schen mit und ohne Behin­de­rung zusam­men­le­ben, arbei­ten und ihre Frei­zeit ver­brin­gen kön­nen. Dazu gehört auch eine regel­mä­ßi­ge Beschäf­ti­gung und Betreu­ung. För­der­stät­ten ermög­li­chen dies, indem sie Men­schen mit schwe­rer Behin­de­rung betreu­en und för­dern, für die ein Besuch in einer Werk­statt für behin­der­te Men­schen nicht oder noch nicht mög­lich ist. Ich freue mich des­halb, dass die Lebens­werk gGmbH nach dem Brand im Jahr 2020 eine neue För­der­stät­te mit 36 Plät­zen in Bay­reuth errich­tet. Die­ses wich­ti­ge Vor­ha­ben unter­stüt­zen wir mit 2.173.450 Euro“, so Bay­erns Sozi­al­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner heu­te in München.

In För­der­stät­ten wer­den Men­schen mit schwe­rer Behin­de­rung beschäf­tigt und geför­dert. Ziel ist es, die Fol­gen der Behin­de­rung zu mil­dern, ihnen eine Teil­ha­be am Leben in der Gemein­schaft zu ermög­li­chen und ihre Fami­li­en zu entlasten.

Mehr zum Kon­zept der För­der­stät­ten fin­den Sie hier: https://​www​.stmas​.bay​ern​.de/​a​r​b​e​i​t​s​w​e​l​t​/​f​o​e​r​d​e​r​s​t​a​e​t​t​e​n​k​o​n​z​e​p​t​i​o​n​/​i​n​d​e​x​.​php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.