Kann medi bay­reuth den rasan­ten Start ins Jahr 2022 auch in Lud­wigs­burg fortsetzen?

symbolbild basketball

Nach den bei­den Sie­gen zum Start ins neue Jahr ist die Par­tie von medi bay­reuth am 16. Spiel­tag in der easy­Credit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga am Sams­tag bei den MHP RIE­SEN Lud­wigs­burg zu einem Nach­bar­schafts­du­ell gewor­den. Da die Mann­schaft von Head Coach Raoul Kor­ner mit den Erfol­gen in Würz­burg und gegen Göt­tin­gen in der Tabel­le wie­der Boden gut­ma­chen konn­te, trennt aktu­ell nur eine ein­zi­ge Nie­der­la­ge die HEROES OF TOMOR­ROW (7 Sie­ge, 7 Nie­der­la­gen) von den auf Platz acht ran­gie­ren­den RIE­SEN (9 Sie­ge, 6 Niederlagen).

Doch auch wenn die Bilanz bei­der Teams über die letz­ten zehn Par­tien mit je 6 Sie­gen und 4 Nie­der­la­gen iden­tisch ist, sind die Lud­wigs­bur­ger am Sams­tag­abend ab 20:30 Uhr in der MHP Are­na der haus­ho­he Favo­rit. Zum einen muss medi bay­reuth erneut auf Basti­an Doreth, Andre­as Sei­ferth und Jana­ri Jõe­saar ver­zich­ten, zum ande­ren sind die RIE­SEN auch in die­ser Sai­son auf eige­nem Par­kett beson­ders stark. Nur im Heim­spiel gegen die NINERS Chem­nitz muss­te man sich am 7. Spiel­tag hauch­dünn mit 74:76 geschla­gen geben. Alle ande­ren sechs Heim­spie­le (gegen Ham­burg, Ber­lin, Bonn, Würz­burg, Frank­furt, Gie­ßen) wur­den gewonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.