Resü­mee mit Senft

Resümee mit Senft. Foto: Alex Dittrich

Same pro­ce­du­re as every year!!

Oder wie in den sozia­len Medi­en zu lesen war: „Wer hät­te gedacht das wir mal alle mit Leu­ten ins neue Jahr fei­ern die gar nicht anwe­send sind, wie eben beim „Din­ner for One „. Gut, im Gegen­satz zum ver­gan­gen Sil­ve­ster durf­te man ja zu zehnt ins neue Jahr feiern,immerhin. Dazu kam die War­nung über Unge­impf­te, soll­te da jemand Gast sein müs­se man die­sen vor einer Ansteckung schüt­zen! – Des­halb griff da die Rege­lung ein Unge­impf­ter plus ein ande­rer Haus­halt, logisch!! Ich per­sön­lich hab mich bei Jah­res­wech­sel einer wei­te­ren Gefahr aus­ge­setzt! – Es gab Fon­due … und hier warn­te das RKI ja eben­falls vor einer mög­li­chen Infek­ti­on, in die­sem Fall mit Durch­fallerre­ger. Scha­de das es hier noch kei­nen Impf­stoff gibt und kei­ne Kam­pa­gne á la „Schüt­zen Sie sich gegen das“ Fax aus Darm­stadt Bak­te­ri­um „mit einer Auf­fri­schung vor dem Jah­res­wech­sel“ oder „Zusam­men gegen Durch­fall und für die Frei­heit der französischen/​schweizerischen Küche an Silvester“.

Spa­zier­gän­ge gab es zum Jah­res­wech­sel trotz­dem, obwohl kein Mon­tag war und gegen den Kli­ma­wan­del wur­den sogar bun­te Rake­ten in den Him­mel gefeu­ert um durch das kur­ze erleuch­ten eben jenes Him­mels dar­auf auf­merk­sam zu machen wie ver­s­mogt die­ser eigent­lich ist!

Eini­ge Bam­ber­ger ver­spa­zier­ten sich am Sams­tag wie­der auf die Unte­re Brücke, also schon der erste Skan­dal im neu­en Jahr. Trotz Ver­samm­lungs­ver­bot, trotz Alko­hol­ver­bot war der Par­ty-Hot­spot der Stadt seit lan­gem mal wie­der gut besucht. Es wur­de geherzt, ange­sto­ßen und gefei­ert. Umrahmt wur­de das gan­ze mit einem klei­nen Feu­er­werk der Bam­ber­ger Ama­teur­py­ro­tech­ni­ker die ihre Ware aus Polen oder der Tsche­chei impor­tier­ten, um gra­tis die­se Spa­zier­gän­ger im neu­en Ver­bots­jahr zu begrüßen .….

Neu­es Jahr, neu­es Glück, neue Schild­bü­ger­strei­che. Liest man also auch 2022 die Pro­pa­gan­da-Sei­ten von den Print­me­di­en kommt man bereits am zwei­ten Tag aus dem Schmun­zeln nicht mehr raus. Ein FDP-Poli­ti­ker hat ange­dacht die Bio­n­Tech-Grün­der auf den neu­en Geld­schei­nen zu ver­ewi­gen. Guter Vor­schlag, denn wenn es so wei­ter geht haben die­se, wie auch ande­re Aktio­nä­re eh den Groß­teil des Gel­des für sich! – Logi­sche Kon­se­quenz, der „Sahen Türe­ci“ und erst ab 500 ST Schein auf­wärts drucken mit der Fir­ma als Was­ser­zei­chen. Alles drun­ter darf nur noch mit Kre­dit­kar­te bezahlt wer­den, hier bit­te ein­fach ein Fläsch­chen vom Vak­zin als Print drauf und aus Glas machen um A die Umwelt zu schüt­zen, nach dem gan­zen Pla­stik­müll der durch die Tests ver­ur­sacht wur­de und B die Leu­te zu sen­si­bi­li­sie­ren wie abhän­gig sie von der Kar­te sind falls sie zer­bricht, wie ihre Exi­stenz wäh­rend der Pandemie …

Am Kli­ni­kum ist nun end­lich das neue Park­haus offen und man darf gespannt sein ob die erhoff­te Ent­schär­fung der Park­platz­si­tua­ti­on ein­tritt! Berich­ten zufol­ge ist zumin­dest die Auf­fahrt brei­ter als beim Alten und dürf­te Blech­schä­den mini­mie­ren. Ein zwei­ter Zugang jedoch, Fehl­an­zei­ge. Ein­mal mit Pro­fis zusam­men­ar­bei­ten … Aber in den Köp­fen der „Macher“ schwirrt schon ein drit­tes Park­haus und diver­se Gebäu­de für Kun­den (ja, Kun­den oder glaubt ihr wirk­lich noch das es um Gesund­heit geht) und die Uni. Die­se Pro­jek­te sei­en aber noch in wei­ter Fer­ne laut dem Vor­sit­zen­dem des Bür­ger­ver­eins am Bru­der­wald und auch die Poli­ti­ker müs­sen noch ent­schei­den ob „Hoch“ gebaut wird, oder „Flach“ über die gan­ze Flä­che. Dau­ert also noch a bissl!

Mehr gibt’s zum Jah­res­start auch nicht zu berich­ten. Ein­zig mein Blick in die Glas­ku­gel viel­leicht noch … Das „Régime“ mit „Waf­fen­ge­walt“ (Zita­te vom Kanz­ler wohl­ge­merkt) bestimmt ab sofort … Bis Ostern bleibt alles wie gehabt! – Home­of­fice­pflicht, 2G, Bars und Dis­ko­the­ken blei­ben zu. Unge­impf­te sind zu jagen und aus­zu­gren­zen. Alles ver­bo­ten was mit Frei­zeit zu tun bis die 127% Impf­quo­te erreicht is, wer nicht boo­stert ist ein Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker hey hey.

April dann der ange­pass­te Impf­stoff für die vier­te Imp­fung, über Früh­jahr und Som­mer bissl ent­spann­ter alles und ab Sep­tem­ber dann ein herz­li­ches Will­kom­men an die The­ta-Vari­an­te aus Kas­an­tip und loo­oos geht das Spek­ta­kel von vor­ne! Kein Fasching, kei­ne Sand­ker­wa oder über­haupt Ker­wa, kein Mann­schafts­sport außer im Pro­fi­be­reich, Infla­ti­on auf 6% hoch, Arbeits­lo­sig­keit über 3 Mio, Anker­zen­trum über­füllt, Lie­fer­eng­päs­se und sicher­lich eini­ge Schild­bür­ger-Aktio­nen der Welt­kul­tur­er­be­po­li­ti­ker! Aaaaaa­ber solan­ge man Arbeit, Alko­hol und sei­ne Pau­schal­rei­se hat, Bun­des­li­ga is und genug zum Fres­sen da ist …

Ach und wenn nuch a Breuss irgend­wos vo am „Schäu­fe­le“ oder „Schäu­fe­la“ schräbt, flipp ich kom­plett aus! SCHÄU­FER­LA heißt das Ding bei uns in der Regi­on. Auch die­se ande­ren Wör­ter die im Dia­lekt seit Wochen gepo­stet wer­den, um sie dann zu erklä­ren, sind das eigent­li­che Virus!!

Der schlaue Spruch zum Schluss :

„In Kri­sen­zei­ten suchen Intel­li­gen­te nach Lösun­gen, Idio­ten suchen nach Schuldigen.“

Lori­ot


Alle Fol­gen von „Resü­mee mit Senft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.