medi-Bay­reuth-Kapi­tän Basti­an Doreth mit Kap­sel­riss im Fuß erst ein­mal raus

symbolbild basketball

Die gro­ße Kon­stan­te im Sai­son­ver­lauf von medi bay­reuth heißt auch wei­ter­hin Ver­let­zungs­pech. Wie berich­tet hat es im Heim­spiel am ver­gan­ge­nen Mon­tag gegen ALBA BER­LIN nun auch Mann­schafts­ka­pi­tän Basti­an Doreth erwischt. Der 32-Jäh­ri­ge hat­te sich in der 26. Spiel­mi­nu­te am rech­ten Fuß ver­letzt und konn­te dar­auf­hin nicht mehr ein­ge­setzt werden.

Die Unter­su­chun­gen von Mann­schafts­arzt Dr. Hol­ger Eggers erga­ben nun einen Kap­sel­riss im Zeh. Dabei han­delt es sich zwar um kei­ne schwe­re Ver­let­zung, jedoch um eine äußerst schmerz­haf­te, wel­che so eine Pro­gno­se der unge­fäh­ren Aus­fall­zeit des Capi­ta­nos nahe­zu unmög­lich macht.

Ein Ein­satz von Basti­an Doreth in den bei­den kom­men­den Spie­len von medi bay­reuth (am Sonn­tag um 15:00 Uhr bei s.Oliver Würz­burg und am dar­auf­fol­gen­den Mitt­woch um 19:00 Uhr im Heim­spiel gegen die BG Göt­tin­gen) ist höchst unwahrscheinlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.