Ent­war­nung im Raum Wun­sie­del: Abkoch­an­ord­nung für das Trink­was­ser wur­de aufgehoben

Logo Landkreis Wunsiedel

Das Trink­was­ser, der an die Trink­was­ser­ver­sor­gungs­an­la­ge Wun­sie­del ange­schlos­se­nen Orte, muss nicht mehr abge­kocht wer­den. Das Gesund­heits­amt hat die seit dem ver­gan­ge­nen Frei­tag gel­ten­de Anord­nung mit sofor­ti­ger Wir­kung aufgehoben.

Die Pro­ben der ver­gan­ge­nen Tage haben kei­ner­lei Hin­wei­se auf eine wei­te­re Bela­stung mit coli­for­men Kei­men erge­ben. Die Chlor­ung des Was­sers wird den­noch aus Sicher­heits­grün­den bis auf wei­te­res auf­recht­erhal­ten werden.

Betrof­fen von der Ver­un­rei­ni­gung war das Stadt­ge­biet Wun­sie­del, sowie die Orts­tei­le Holen­brunn, Schönbrunn/​Furthammer, Valets­berg, Brei­ten­brunn und Görings­reuth. Eine Gesund­heits­ge­fähr­dung für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger hat zu kei­nem Zeit­punkt bestanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.