Ein­satz der FF Buben­reuth: Ölspur im gesam­ten Gemeindegebiet

Einsatz der Feuerwehr Bubenreuth vom 20.12.2021. © FF Bubenreuth

Die Leit­stel­le Nürn­berg alar­mier­te am 20.12.2021 um 20:18 Uhr die Kame­ra­den der Feu­er­wehr Buben­reuth zu einer grö­ße­ren Ölspur im gesam­ten Gemein­de­ge­biet. Nach Erkun­dung der ver­schie­de­nen Ein­satz­stel­len durch den Ein­satz­lei­ter wur­de die Mann­schaft ent­spre­chend auf die aus­rücken­den Fahr­zeu­ge ein­ge­teilt. Der Flo­ri­an Buben­reuth 74/14/1 rück­te mit dem Mehr­zweck­an­hän­ger und 5 Mann Besat­zung in den Buben­reu­ther Süden aus und begann dort mit dem Abbin­den der Die­sel­spur. Die Besat­zung des HLF2 protz­te zunächst die EPH Schlauch ab und belud die EPH Gerä­te­trä­ger mit Ölbin­de­mit­tel und protz­te die­se ent­spre­chend am Fahr­zeug auf. Dann ging es mit 5 Mann Besat­zung zunächst zum Kreis­ver­kehr Bruck­wie­sen um dort den ver­lo­re­nen Kraft­stoff abzu­bin­den. Zug um Zug wur­de eine Ein­satz­stel­le nach der ande­ren im Orts­ge­biet abge­ar­bei­tet. Gegen 22:00 Uhr konn­ten die Ein­satz­kräf­te die Ein­satz­be­reit­schaft im Gerä­te­haus wie­der herstellen.

Jochen Schu­ster,
Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bubenreuth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.