Bam­ber­ger DJK-Damen gewin­nen in letz­ter Sekun­de vor­weih­nacht­li­ches Duell in Heidelberg

symbolbild basketball

Das letz­te Spiel vor der Weih­nachts­pau­se in der 2. Toyo­ta Damen Bas­ket­ball Bun­des­li­ga zwi­schen dem USC Hei­derl­berg 2 und der DJK Don Bos­co Bam­berg war nichts für schwa­che Ner­ven. In einem inten­siv geführ­ten Spiel ging der Sieg knapp und erst Sekun­den vor Schluss mit 60:62 an die Damen aus Oberfranken.

Die Bam­ber­ge­rin­nen kamen gut aus den Start­lö­chern (0:7) und konn­ten sich auch nach Zwi­schen­spurts der Gast­ge­be­rin­nen immer wie­der klei­ne Vor­sprün­ge erar­bei­ten. Doch die Damen vom Neckar hat­ten wegen des Feh­lens von DJK-Cen­te­rin Wald­ner Vor­tei­le im Rebound (USC 48, DJK 39). So blieb das Spiel auch bis zum Sei­ten­wech­sel wei­ter eng (32:37). Und auch der näch­ste Spiel­ab­schnitt änder­te nicht viel am Punk­te­ab­stand (48:54).

Im letz­ten Vier­tel stock­te dann aber die Offen­si­ve der Gäste, die DJK ver­lor völ­lig den Faden und ver­zet­tel­te sich in Ein­zel­ak­tio­nen mit schlech­ter Ball­be­we­gung. Aber in der Abwehr stand das Don-Bos­co-Team und schaff­te die nöti­gen Stopps, um das Ergeb­nis wei­ter knapp zu hal­ten. Drei Sekun­den vor Schluss war es Ela Micu­n­o­vic, die per Drei­er den Sieg­korb erziel­te. Nach einer Hei­del­ber­ger Aus­zeit kamen die Gast­ge­be­rin­nen zwar noch zu einem Wurf, der aber nicht erfolg­reich war.

DJK-Head­coach Stef­fen Dau­er war nach Par­tie erleich­tert: “ Das war ein glück­li­cher Sieg für uns, bei dem die gan­ze Mann­schaft alles raus­ge­hau­en hat, was noch im Tank war. So haben wir uns im letz­ten Spiel des Kalen­der­jah­res noch mal belohnt und gehen mit einem Erfolgs­er­leb­nis in die kur­ze, aber ver­dien­te Pause.“

Neben den zwei­stel­li­gen Punk­te­samm­le­rin­nen Ela Micu­n­o­vic (25) und Julia För­ner (20) fie­len noch Kate Hill als Pass­ge­be­rin (6 Assists) und Sarah Spie­gel als Ball­die­bin (5 Ste­als) posi­tiv im Sta­ti­stik­bo­gen auf.

Hei­del­berg: Meu­sel (18 Punkte/​1 Drei­er), Wro­blew­ski (14/4), Chatzi­theo­do­ros (8), Kraus (7/1), Steins (7), Klei­nert (5/1), Boh­ne­berg (1), Tewes (0), Zehen­der (0), Lin­der (0), Lum­mer, Simon;

Bam­berg: Micu­n­o­vic (25/7), För­ner (20), Spie­gel (9/1), Hill (7), Barth (1), K. Hidal­go Gil (0), T. Hidal­go Gil (0), Sach­nov­ski (0).

sie­he auch https://​www​.DJK​-Bam​berg​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.