Cobur­ger Onko­lo­gi­sches Zen­trum REGIO­MED erfolg­reich zertifiziert

logo regiomed kliniken

Deut­sche Krebs­ge­sell­schaft zer­ti­fi­ziert Onko­lo­gi­sches Zen­trum zum wie­der­hol­ten Mal Die Dia­gno­se Krebs ist immer noch für vie­le Betrof­fe­ne ein Schock, bedeu­tet sie doch einen immensen Ein­schnitt in das bis­he­ri­ge Leben. Jeder Betrof­fe­ne möch­te sich gut und sicher behan­delt füh­len; gera­de bei einer oft lebens­be­droh­li­chen Dia­gno­se. Um Qua­li­täts­merk­ma­le für die Behand­lung von Krebs­pa­ti­en­ten objek­tiv ver­gleich­bar zu machen, nimmt die Deut­sche Krebs­ge­sell­schaft eine Zer­ti­fi­zie­rung von Tumor­zen­tren vor. Das Onko­lo­gi­sche Zen­trum REGIO­MED am Stand­ort Coburg wur­de zum wie­der­hol­ten Male erfolg­reich zer­ti­fi­ziert. Die­se Aus­zeich­nung gilt als höch­stes Qua­li­täts­sie­gel auf dem Gebiet der Krebsbehandlungen.

Inzwi­schen ist mehr­fach belegt, dass die besten The­ra­pie­er­geb­nis­se nur in fach­über­grei­fen­der Zusam­men­ar­beit erreicht wer­den kön­nen. Des­halb sind in unse­rem Onko­lo­gi­schen Zen­trum REGIO­MED zahl­rei­che Spe­zia­li­sten für die Behand­lung von Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten mit Krebs­er­kran­kun­gen zusam­men­ge­schlos­sen. Zum Onko­lo­gi­schen Zen­trum REGIO­MED gehö­ren die Organ­krebs­zen­tren für Tumo­re der weib­li­chen Geschlechts­or­ga­ne, der Bauch­or­ga­ne und des Bluts.

Das Ärtzte-Netzwerk des Onkologischen Zentrums in Coburg

Das Ärt­z­te-Netz­werk des Onko­lo­gi­schen Zen­trums in Coburg

Ein neu­es Organ­krebs­zen­trum für Tumo­re der Nie­re und der Harn­we­ge ist in Vor­be­rei­tung. In die­sem gro­ßen Netz­werk arbei­ten nicht nur Ärz­te für die beste medi­zi­ni­sche Behand­lung son­dern noch vie­le wei­te­re Berufs­grup­pen eng zusam­men, um das Beste für die Behand­lung der Betrof­fe­nen zu geben. Durch die Bün­de­lung von medi­zi­ni­schem Know How, umfas­sen­der Pfle­ge, psy­cho­lo­gi­scher Unter­stüt­zung, sozia­ler Betreu­ung und auf­rich­ti­ger Für­sor­ge kön­nen Betrof­fe­ne in der oft bela­sten­den Situa­ti­on auf­ge­fan­gen und kom­pe­tent behan­delt wer­den. In den regel­mä­ßi­gen Tumor­kon­fe­ren­zen wer­den die indi­vi­du­el­len Pati­en­ten­fäl­le gemein­sam bespro­chen und dis­ku­tiert. Alle haben dabei ein gemein­sa­men Ziel: Betrof­fe­nen mit allen zur Ver­fü­gung ste­hen­den Mög­lich­kei­ten zu helfen.

Robert Wie­land, Geschäfts­füh­rer der Baye­ri­schen Ein­rich­tun­gen bei REGIO­MED freu­te sich über die erneu­te Zer­ti­fi­zie­rung des Zen­trums. „Damit sind wir wei­ter­hin eine ver­läss­li­che hoch­qua­li­fi­zier­te Anlauf­stel­le für an Krebs erkrank­te Men­schen in der Regi­on. Wir bie­ten damit einen wich­ti­gen Ver­sor­gungs­bau­stein für eine umfas­sen­de wohn­ort­na­he Ver­sor­gung an“, so Wieland.

Alex­an­der Schmidt­ke, Haupt­ge­schäfts­füh­rer der REGIO­MED-KLI­NI­KEN GmbH dank­te dem gesam­ten Team für die her­vor­ra­gen­de Lei­stung, die im Rah­men der Zer­ti­fi­zie­rung fest­ge­stellt wur­de. „Es mich stolz, dass die Zer­ti­fi­zie­rung geschafft wur­de. Sie ist auch Aus­zeich­nung und Wür­di­gung für die wert­vol­le Arbeit, die dort gelei­stet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.