Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 16.12.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Rad­fah­re­rin fährt Sechs­jäh­ri­gen an und flüchtet

COBURG. Beim Zusam­men­stoß zwi­schen einer Rad­fah­re­rin und einem sechs­jäh­ri­gen Jun­gen in der Cobur­ger Innen­stadt ver­letz­te sich das Kind und die Unfall­ver­ur­sa­che­rin flüchtete.

Der Jun­ge war um 17:45 Uhr zu Fuß mit sei­ner Mut­ter in der Spi­tal­gas­se vom Stadt­ca­fé in Rich­tung Markt­platz unter­wegs. Auf hal­ber Strecke fuhr eine bis dato unbe­kann­te Rad­fah­re­rin das Kind an. Der Jun­ge zog sich Gesichts­ver­let­zun­gen bei dem Zusam­men­stoß zu. Die Rad­fah­re­rin flüch­te­te nach dem Zusam­men­stoß mit ihrem Zwei­rad in Rich­tung Stein­weg. Die zwi­schen­zeit­lich ver­stän­dig­te Strei­fe der Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on nahm einen Ver­kehrs­un­fall mit Per­so­nen­scha­den auf und ermit­telt gegen Unbe­kannt wegen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung sowie einem Ver­stoß nach der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung. Von der Rad­fah­re­rin ist ledig­lich eine wage Beschrei­bung bekannt. Die Frau ist zir­ka 20 Jah­re alt, trug schul­ter­lan­ges Haar und war mit einem sil­ber­nen Fahr­rad unterwegs.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se, die zur Auf­klä­rung der Unfall­flucht die­nen kön­nen, nimmt die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Tele­fon­num­mer 09561/645–0 entgegen.

Dro­gen­fahrt mit E‑Scooter im Stadtgebiet

COBURG. Dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten zeig­te ein 35-Jäh­ri­ger aus Nie­der­füll­bach bei einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le mit sei­nem E‑Scooter in der Cobur­ger Innenstadt.

Beam­te des Cobur­ger Ein­satz­zu­ges kon­trol­lier­ten den 35-Jäh­ri­gen mit sei­nem E‑Roller um 21 Uhr in der Moh­ren­stra­ße. Da eine Dro­gen­be­ein­flus­sung bei dem Mann erkenn­bar war, ord­ne­ten die Beam­ten eine Blut­ent­nah­me im Cobur­ger Kli­ni­kum an und unter­ban­den die Weiterfahrt.

Gegen den 35-Jäh­ri­gen wird wegen einer Ord­nungs­wid­rig­keit nach dem Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz ermittelt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Mit Dro­gen am Steuer

Kro­nach – Am ver­gan­ge­nen Mitt­woch, gegen 21.20 Uhr wur­de der Fah­rer eines Kraft­ra­des im Bereich „Am Schar­fen­gar­ten“ in Kro­nach einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Der anfäng­li­che Ver­dacht der Beam­ten hin­sicht­lich eines Dro­gen­kon­sums bestä­tig­te sich bei einem ent­spre­chen­den Vor­test. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­bun­den und eine Blut­ent­nah­me wur­de durchgeführt.

Kon­so­le nicht geliefert

Wil­helmsthal – Bereits am 11.Dezember woll­te ein Geschä­dig­ter aus Wil­helmsthal über eine Inter­net­platt­form von einem bis­lang unbe­kann­ten Täter eine Nin­ten­do Switch Kon­so­le erwer­ben. Nach­dem die­ser eine Anzah­lung von knapp 170 Euro gelei­stet hat­te, brach jeg­li­cher Kon­takt mit dem ver­meint­li­chen Ver­käu­fer ab. Die Kon­so­le wur­de bis heu­te noch nicht geliefert.

In Geträn­ke­markt eingebrochen

Kro­nach – In der Nacht vom 14.12.21 auf 15.12.2021 bracht ein bis dato unbe­kann­ter Täter in einen Geträn­ke­markt in der Kau­lan­ger­stra­ße in Kro­nach ein. Nach ersten Erkennt­nis­sen brach der Täter mit bra­chia­ler Gewalt die Haupt­ein­gangs­tür auf und gelang­te so in das Inne­re des Mark­tes. Neben dem Ent­wen­dungs­scha­den in Höhe eines drei­stel­li­gen Geld­be­tra­ges ist wei­ter­hin ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 10.000 Euro ent­stan­den. Zeu­gen des Vor­falls wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei zu melden.

Ver­däch­ti­ge Stimmen

Kro­nach – Durch einer Strei­fe der Poli­zei wur­den am Don­ners­tag, gegen 01.20 Uhr aus dem Park­haus in der Roda­cher Stra­ße in Kro­nach meh­re­re lau­te Stim­men wahr­ge­nom­men. Bei einer Nach­schau wur­den zwei männ­li­che Per­so­nen fest­ge­stellt und einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Im wei­te­ren Ver­lauf konn­ten bei einem der bei­den Män­ner zwei Papier­brief­chen mit Rausch­gift auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.