Peg­nit­zer Kom­mu­nal­po­li­ti­ker Karl Lothes bekommt „Kom­mu­na­le Verdienstmedaille“

Landrat Florian Wiedemann, Karl Lothes. Foto: Karl Lothes

Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann, Karl Lothes. Foto: Karl Lothes

Stadt- und Kreis­rat Karl Lothes aus Peg­nitz konn­te in der ver­gan­ge­nen Woche die Kom­mu­na­le Ver­dienst­me­dail­le in Bron­ze für sein lang­jäh­ri­ges Wir­ken in der Kom­mu­nal­po­li­tik entgegennehmen.

Lothes ist seit 1990 Mit­glied im Stadt­rat Peg­nitz und seit1996 Mit­glied im Kreis­tag Bay­reuth. In die­sen zwi­schen­zeit­lich 31 Jah­ren hat er sich vie­le Ver­dien­ste erworben.

Sein Enga­ge­ment galt vor allem der Kultur‑, Umwelt- und Ener­gie­po­li­tik. So hat sich der Geehr­te mit Nach­druck für den Anschluss des Land­krei­ses an den VGN ein­ge­setzt und den Rad­weg Baye­ri­sche Eisen­stra­ße initi­iert, Ener­gie­mes­sen orga­ni­siert und sich um die klei­nen und gro­ßen Pro­ble­me vor Ort gekümmert.

Beson­de­re Erwäh­nung muss auch „sein“ Peg­nit­zer Brettl“ fin­den, mit dem er die Grö­ßen der deutsch­spra­chi­gen Kaba­rett­sze­ne nach Peg­nitz holte.

Die Ehrung wur­de von Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann vorgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.