Neu­wah­len im GRÜ­NEN Orts­ver­band Eggolsheim-Hallerndorf

Der grü­ne Orts­ver­band kam für sei­ne ordent­li­che Mit­glie­der­ver­samm­lung 2021 in Dro­sen­dorf Ende Novem­ber mit Neu­wah­len des Vor­stan­des zusam­men. Als Gast konn­te der Orts­ver­band die frisch gewähl­te Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Lisa Badum begrüßen.

Die neugewählte Vorstandschaft der Ortsverband der Grünen, mit Martin Distler,Lisa Badum ( MdB ) Simone Meyer, Francois Gaborieau und Andrea Rommeler.

Die neu­ge­wähl­te Vor­stand­schaft der Orts­ver­band der Grü­nen, mit Mar­tin Distler,Lisa Badum ( MdB ) Simo­ne Mey­er, Fran­cois Gabo­rie­au und Andrea Rommeler.

Die Grü­nen im Reg­nitz- und Aisch­tal sind noch ein jun­ger Ver­ein, den­noch konn­ten sie bereits für die benö­ti­ge Wür­ze in der loka­len Poli­tik sor­gen. Die bei­den Vor­standspre­cher Mar­ti­na Scheu­rer und Fran­cois Gabo­rie­au bedank­ten sich bei den anwe­sen­den Mit­glie­dern für Ihr Enga­ge­ment und zogen ein posi­ti­ves Fazit der ver­gan­ge­nen zwei Jah­re grü­ner Kommunalpolitik.

Hier­zu zäh­len nicht nur der Ein­zug in den Eggols­hei­mer Gemein­de­rat und die Erwei­te­rung des Orts­ver­ban­des auf Hal­lern­dorf. Auch sei es durch ver­schie­de­ne Aktio­nen gelun­gen, dem Wunsch der Bevöl­ke­rung nach nach­hal­ti­ge­rer Lebens­wei­se Aus­druck zu ver­lei­hen. Die­se hin­ter­fra­ge zuneh­mend die Ziel­set­zung des wei­te­ren Aus­baus der Reg­nitz­ach­se. Flä­chen­ver­sie­ge­lung, Baum­fäl­lun­gen und ver­kehrs­stei­gern­de Infra­struk­tur­maß­nah­men wie eine Rast­stät­te auf der A73 oder die Ansied­lung wei­te­rer Logi­stik­un­ter­neh­men im Schnell­ver­fah­ren beein­träch­tig­ten die Lebens­qua­li­tät mehr als sie ihr nutz­ten. Der Orts­ver­band plä­diert für die stär­ke­re Ein­bin­dung der Bevöl­ke­rung im Vor­feld sol­cher Ent­schei­dun­gen. Im Inter­es­se der Lebens­qua­li­tät heu­ti­ger und kom­men­der Genera­tio­nen soll­te die Ansied­lung neu­er Fir­men sorg­fäl­tig abge­wo­gen und vor­wie­gend an loka­le und zukunfts­wei­sen­de Unter­neh­men ver­ge­ben werden.

Der Orts­ver­band zeig­te sich über­zeugt, dass die Ener­gie­er­zeu­gung vor Ort zen­tra­ler Bestand­teil der Kom­mu­nal­po­li­tik sein muss. Wo immer mög­lich sei ein rege­ne­ra­ti­ver Ener­gie­mix aus Wind und Son­nen­en­er­gie anzu­stre­ben. Min­de­stens eben­so wich­tig sei es jedoch, den Ener­gie­kon­sum ins­ge­samt zu reduzieren.

Schließ­lich wur­den die wenig über­zeu­gen­den Metho­den des Hoch­was­ser­schut­zes ent­lang der Aisch bemän­gelt, die sich auf schlich­tes Aus­bag­gern des Gewäs­sers zu beschrän­ken scheinen.

In den anschlie­ßen­den Neu­wah­len wur­de Simo­ne Mey­er aus Ret­tern als neue Vor­stands­spre­che­rin gewählt sowie Fran­cois Gabo­rie­au aus Eggols­heim als Spre­cher. Andrea Rom­me­ler und Mar­tin Dist­ler ergän­zen den pari­tä­tisch beset­zen Vor­stand. Die neue Vor­stand­schafts­spre­che­rin Simo­ne Mey­er bedank­te sich für das Ver­trau­en der Mit­glie­der und nann­te neben der Kli­ma­kri­se, sozia­le Gerech­tig­keit und den Kampf gegen Ras­sis­mus und Dis­kri­mi­nie­rung als Schwer­punk­te ihrer Tätigkeit.

Den Abschluss der Ver­an­stal­tung bil­de­te ein kur­zer Bericht der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Lisa Badum. Sie berich­te­te von den Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen in Ber­lin, gab einen Über­blick über die Inhal­te des Koali­ti­ons­ver­tra­ges und warb für eine brei­te Zustim­mung bei den Mitgliedern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.