Zwei Bay­reu­ther Absol­ven­ten erhal­ten Son­der­preis der Deut­schen Bundesbank

Logo der Universität Bayreuth

Finanz- und geld­po­li­ti­sche Her­aus­for­de­run­gen der Pan­de­mie im Fokus: Vor­trag des Prä­si­den­ten der Bun­des­bank-Haupt­ver­wal­tung in Bay­ern mit Preis­ver­lei­hung an Bay­reu­ther Absolventen

Domi­nik Gra­ve und Jona­than Lip­pert wer­den im Rah­men des Vor­trags von Franz Josef Bene­dikt, Prä­si­dent der Haupt­ver­wal­tung in Bay­ern der Deut­schen Bun­des­bank, am 7. Dezem­ber, 8.30 – 10 Uhr, mit dem Son­der­preis der Deut­schen Bun­des­bank aus­ge­zeich­net. Der Preis wird für her­vor­ra­gen­de Abschluss­ar­bei­ten im Bereich Geld­po­li­tik und Ban­ken­re­gu­lie­rung vergeben.

Auf Ein­la­dung von Prof. Dr. Bern­hard Herz, Lehr­stuhl­in­ha­ber VWL I – Geld- und Inter­na­tio­na­le Wirt­schaft, wird am 7. Dezem­ber 2021, von 8.30 bis 10.00 Uhr, Franz Josef Bene­dikt, Prä­si­dent der Haupt­ver­wal­tung in Bay­ern der Deut­schen Bun­des­bank, einen Vor­trag zum The­ma „Kurz- und Lang­frist­fol­gen der Pan­de­mie – Her­aus­for­de­run­gen für Finanz- und Geld­po­li­tik“ halten.

Der Vor­trag fin­det im Rah­men der Ver­lei­hung des Son­der­prei­ses der Deut­schen Bun­des­bank für her­aus­ra­gen­de Abschluss­ar­bei­ten an zwei Absol­ven­ten der Uni­ver­si­tät Bay­reuth statt. Zum Vor­trag ist die inter­es­sier­te Öffent­lich­keit herz­lich will­kom­men. Auf­grund der aktu­el­len Situa­ti­on fin­det die Ver­an­stal­tung online über Web­Ex statt.

Zugang zum Vor­trag am 7. Dezem­ber um 8.30 – 10.00 Uhr:

„Wir freu­en uns sehr, dass wir mit Herrn Franz Josef Bene­dikt einen hoch­ka­rä­ti­gen Refe­ren­ten zu dem hoch­ak­tu­el­len The­ma rund um die finanz- und geld­po­li­ti­schen Her­aus­for­de­run­gen der Pan­de­mie gewin­nen konn­ten“, sagt Herz. „Als Prä­si­dent der größ­ten Bun­des­bank-Haupt­ver­wal­tung ist er unmit­tel­bar mit der Umset­zung der Geld­po­li­tik im Euro­raum befasst und hat so einen umfas­sen­den Ein­blick in die aktu­el­le Geld­po­li­tik. Dabei ver­steht er es in beson­de­rer Wei­se, die gera­de in der Coro­na-Kri­se drän­gen­den, kom­ple­xen wirt­schafts- und geld­po­li­ti­schen Fra­gen für unse­re Stu­die­ren­den, aber auch für eine brei­te­re Öffent­lich­keit, klar und nach­voll­zieh­bar zu erklären.“

Franz Josef Benedikt © Deutsche Bank

Franz Josef Bene­dikt © Deut­sche Bank

Franz Josef Bene­dikt stammt aus Cham und hat nach Abschluss sei­nes Stu­di­ums der Volks­wirt­schafts­leh­re an der Uni­ver­si­tät Regens­burg als Diplom-Volks­wirt ein Manage­ment-Trai­nee­pro­gramm bei der Dresd­ner Bank AG in Frank­furt und Mün­chen durch­lau­fen. Bene­dikt wech­sel­te anschlie­ßend zur Deut­schen Bun­des­bank und war dort in ver­schie­de­nen Berei­chen, u.a. als Chef­volks­wirt der sei­ner­zei­ti­gen Lan­des­zen­tral­bank in Bay­ern, tätig. Seit Mai 2016 ist er Prä­si­dent der Haupt­ver­wal­tung in Bay­ern, die mit knapp 900 Mit­ar­bei­tern die größ­te der neun Haupt­ver­wal­tun­gen inner­halb der Bun­des­bank­or­ga­ni­sa­ti­on ist.

Im Rah­men der Ver­an­stal­tung am 7. Dezem­ber wird Bene­dikt den Son­der­preis der Deut­schen Bun­des­bank an zwei Bay­reu­ther Alum­ni ver­lei­hen. Die bei­den Preis­trä­ger haben ihre Abschluss­ar­bei­ten am Lehr­stuhl von Prof. Dr. Bern­hard Herz, VWL I – Geld und inter­na­tio­na­le Wirt­schaft, geschrieben.

Johnathan Lippert

Joh­nathan Lippert

Joh­nathan Lip­pert hat an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth Phi­lo­so­phy & Eco­no­mics stu­diert. Sei­ne aus­ge­zeich­ne­te Bache­lor­ar­beit mit dem Titel „Empi­ri­sche Unter­su­chung der Aus­wir­kung der unkon­ven­tio­nel­len Geld­po­li­tik der EZB auf deut­sche Immo­bi­li­en­prei­se“ wur­de mit 1,0 bewer­tet. Aktu­ell absol­viert der 24-Jäh­ri­ge ein Prak­ti­kum in München.

Dominik Grave

Domi­nik Grave

Domi­nik Gra­ve stu­dier­te in Bay­reuth eben­falls Phi­lo­so­phy & Eco­no­mics. Sei­ne Bache­lor­ar­beit trug den Titel „CBDC and the Dis­in­ter­me­dia­ti­on of the Euro Ban­king Sec­tor – Assess­ment of Col­la­te­ra­li­zed Pass-Through Fun­ding“ (Abschluss­no­te: 1,0). Der 23-Jäh­ri­ge stu­diert aktu­ell an der Lon­don School of Eco­no­mics and Poli­ti­cal Sci­ence das Fach Inter­na­tio­nal Poli­ti­cal Eco­no­my (Master of Science).

Der Son­der­preis der Deut­schen Bun­des­bank wird von der Haupt­ver­wal­tung der Deut­schen Bun­des­bank in Bay­ern für her­vor­ra­gen­de Abschluss­ar­bei­ten mit engem Noten­bank­be­zug an aus­ge­wähl­ten baye­ri­schen Uni­ver­si­tä­ten vergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.