Forch­hei­mer CSU-Stadt­rats­frak­ti­on stellt Antrag auf Errich­tung einer Coro­na-Test­sta­ti­on in der Innenstadt

Sehr geehr­ter Herr Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Kirschstein,
sehr geehr­ter Herr Bür­ger­mei­ster Schönfelder,
sehr geehr­te Frau Bür­ger­mei­ste­rin Dr. Prechtel,
sehr geehr­te Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen aus dem Forch­hei­mer Stadtrat,

aktu­ell gibt es für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger unse­rer Stadt kei­ne Mög­lich­keit, sich in der Innen­stadt auf das Coro­na-Virus testen zu lassen.

Mit dem Test­zen­trum „Alte Wache“ konn­ten wir in der Ver­gan­gen­heit die­se Lücke schließen.

Aktu­ell besteht die­se Mög­lich­keit nicht.

Gera­de jetzt ist schnel­les und unbü­ro­kra­ti­sches Han­deln zwin­gend not­wen­dig. Die Tem­pe­ra­tu­ren sin­ken bereits unter den Gefrier­punkt und gera­de älte­re Bür­ge­rin­nen und Bür­ger lei­den extrem unter die­ser Situa­ti­on. Ansteh­zei­ten von über einer Stun­de sind bei den ande­ren Test­sta­tio­nen kei­ne Seltenheit.

Aus die­sem Grund bean­tra­gen wir, dass die Stadt Forch­heim so schnell wie mög­lich ein Test­zen­trum in der Innen­stadt errich­tet und so Ihrem Anspruch auf eine moder­nes und pro­spe­rie­ren­des Ober­zen­trum gerecht wird. Soll­te die Alte Wache aktu­ell – wegen einer ande­ren Nut­zung – nicht in Fra­ge kom­men, liegt es an der Ver­wal­tung geeig­ne­te Räum­lich­kei­ten zu suchen. Bei­spiel­haft möch­ten wir hier den leer­ste­hen­den ehe­ma­li­gen Rewe, den ehe­ma­li­gen C&A oder ein ande­res leer­ste­hen­des Laden­lo­kal nen­nen. Auch eine Con­tai­nerlö­sung wäre vorstellbar.

Dies sind wir nicht nur unse­ren Bür­ge­rin­nen und Bür­gern, son­dern vor allem allen Gewer­be­trei­ben­den, die auf Grund der man­geln­den Test­ka­pa­zi­tä­ten zusätz­li­che Umsatz­ein­bu­ßen zu ver­zeich­nen haben, schuldig.

Wir bit­ten um dar­um, die­ses The­ma mit erhöh­ter Prio­ri­tät vor­an zu treiben.

Für Rück­fra­gen aller Art ste­he ich Ihnen jeder­zeit per­sön­lich zur Verfügung.

Herz­li­chen Dank und vie­le Grüße
Josua Flierl, Fraktionsvorsitzender
Julia Stumpf, Stadträtin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.