Bun­des­wehr hilft dem Forch­hei­mer Klinikum

Bundeswehrsoldaten aus Baden-Württemberg unterstützen das Klinikum in Forchheim. Foto: Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz
Bundeswehrsoldaten aus Baden-Württemberg unterstützen das Klinikum in Forchheim. Foto: Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz

Zunächst bis zum 15. Dezem­ber unter­stüt­zen zehn Sol­da­ten der Stabs-/Fern­mel­de­kom­pa­nie in Mühl­heim (Baden-Würt­tem­berg) das Kli­ni­kum in Forchheim.

Pfle­ge­ri­sche Erfah­rung oder eine medi­zi­ni­sche Aus­bil­dung brin­gen die jun­gen Män­ner nicht mit, aber eini­ge waren bereits mehr­mals über das gan­ze Jahr ver­teilt auf Amts­hil­fe im Ein­satz, ande­re sam­meln Ersterfah­rung. Unter­ge­bracht sind sie auf Burg Feuerstein.

Die Sol­da­ten wer­den ein­ge­setzt bei der Ver­sor­gung der Pati­en­ten sowie für die Mit­hil­fe bei den täg­li­chen Abläu­fen auf den Pfle­ge­sta­tio­nen, genau­er gesagt auf den Sta­tio­nen All­ge­mein­chir­ur­gie, Unfall­chir­ur­gie, Inne­re Medi­zin, Iso­lier­sta­ti­on und auf der Inter­dis­zi­pli­nä­ren Inten­siv­sta­ti­on. Sie hel­fen bei der Essensversorgung.

Ver­sor­gung mit fri­scher Wäsche, Rei­ni­gungs- und Des­in­fek­ti­ons­ar­bei­ten und das Auf­rü­sten der Pati­en­ten­bet­ten ste­hen auf der Aufgabenliste.

Pfle­ge­dienst­di­rek­to­rin Eli­sa­beth Bat­tran sagt: „Wir freu­en uns sehr, dass wir die­se Unter­stüt­zung haben. Sie sind sehr willkommen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.