Ten­nen­lo­he: Bus­fah­rer ange­grif­fen – Zeugenaufruf

symbolfoto polizei

Erlan­gen (ots) – Am Don­ners­tag­mor­gen (02.12.2021) bedroh­te im Erlan­ger Orts­teil Ten­nen­lo­he ein unbe­kann­ter Mann einen Bus­fah­rer und füg­te ihm leichte
Ver­let­zun­gen zu. Die Poli­zei bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se. Gegen 06:20 Uhr bedroh­te ein unbe­kann­ter Mann an der Bus­hal­te­stel­le Am Wolfs­man­tel einen 33-jäh­ri­gen Bus­fah­rer zunächst ver­bal. Unver­mit­telt griff der Mann dann sein Gegen­über an und ver­letz­te ihn mit einem bis­lang unbe­kann­ten Gegen­stand im Bereich des Ober­kör­pers. Der Ver­letz­te wur­de vor Ort medi­zi­nisch ver­sorgt. Zum Zeit­punkt der Tat befand sich kein Fahr­gast im Bus und kei­ne Per­so­nen an der Haltestelle.

Der Unbe­kann­te ergriff zu Fuß die Flucht.

Täter­be­schrei­bung:

männ­lich, etwa 35 Jah­re alt, cir­ca 170 cm groß, schlan­ke Figur, dunk­le Haut­far­be, trug eine rote Base­cap, wei­ße Snea­ker und dunk­le Klei­dung, sprach
schlech­tes deutsch mit aus­län­di­schem Akzent.

Die Poli­zei lei­te­te umge­hend Fahn­dungs­maß­nah­men ein. Neben meh­re­ren Strei­fen­be­sat­zun­gen der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt war auch ein
Hun­de­füh­rer mit Dienst­hund in die Fahn­dung ein­ge­bun­den. Zudem unter­stütz­te ein Hub­schrau­ber die Fahn­dungs­maß­nah­men der Ein­satz­kräf­te am Boden.

Zeu­gen, die im Bereich „Am Wolfs­man­tel“ ver­däch­ti­ge Per­so­nen bemerkt haben bzw. Anga­ben zur Fluch­t­rich­tung oder der Iden­ti­tät des Täters machen kön­nen, werden
gebe­ten sich mit der Poli­zei unter der Ruf­num­mer 0911 2112–3333 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.