In der Sel­ber NETZSCH-Are­na gel­ten ab sofort neue Regelungen

Auf­grund der neue­sten Beschlüs­se der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung bezüg­lich der Maß­nah­men zur Ein­däm­mung der Coro­na-Pan­de­mie sind wir gezwun­gen ab sofort und bis auf Wei­te­res neue Rege­lun­gen umzu­set­zen. Ab sofort gilt, dass wir die NETZSCH-Are­na nur zu 25% aus­la­sten dür­fen, also nur noch knapp 1.000 Zuschau­er ein­las­sen kön­nen. Zudem gilt durch­gän­gig 2G+. Heißt, alle Besu­cher müs­sen einen voll­stän­di­gen Impf­schutz oder einen gül­ti­gen Gene­se­nen-Nach­weis vor­wei­sen kön­nen. Zusätz­lich muss in bei­den Fäl­len ein max. 24 Stun­den alter Schnell­test oder max. 48 Stun­den alter PCR-Test mit nega­ti­vem Ergeb­nis mit­tels eines Test­zer­ti­fi­kats mit­ge­führt wer­den. Auch Schü­ler ab 12 Jah­ren müs­sen geimpft oder gene­sen sein. Zusätz­lich besteht FFP2-Mas­ken­pflicht, auch am Platz.

2G+ im Detail

Alle Besu­cher unse­rer Heim­spie­le in der NETZSCH-Are­na müs­sen neben der per­so­na­li­sier­ten Ein­tritts­kar­te beim Ein­lass fol­gen­de Nach­wei­se mitführen:

  • Amt­li­ches Aus­weis­do­ku­ment mit Licht­bild (z.B. Per­so­nal­aus­weis, Rei­se­pass oder Führerschein)
  • Nach­weis über voll­stän­di­gen Impf­schutz oder aktu­el­len Genesenenstatus
  • Nach­weis eines nega­ti­ven Test­ergeb­nis­ses mit­tels offi­zi­el­lem Test­zer­ti­fi­kat (Schnell­test nicht älter als 24 Stun­den, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden)

Kin­dern unter 6 Jah­ren kön­nen wir kei­nen frei­en Ein­tritt mehr gewäh­ren. Auch für die­se muss eine per­so­na­li­sier­te Ein­tritts­kar­te gelöst wer­den, die­se benö­ti­gen jedoch kei­nen Impf- oder Testnachweis.

Kin­der ab 6 bis ein­schließ­lich 11 Jah­ren müs­sen neben der per­so­na­li­sier­ten Ein­tritts­kar­te ledig­lich einen Schü­ler­aus­weis als Test­nach­weis vor­le­gen. Eine Imp­fung ist nicht erforderlich.

Jugend­li­che ab 12 Jah­ren müs­sen – wie Erwach­se­ne – geimpft oder gene­sen sein. Anstel­le des Test­zer­ti­fi­kats wird auch der Schü­ler­aus­weis als Test­nach­weis akzeptiert.

Alle Besu­cher sind ver­pflich­tet durch­gän­gig eine FFP2-Mas­ke zu tra­gen, auch am Platz. Die­se darf nur wäh­rend des Ver­zehrs von Spei­sen und Geträn­ken abge­nom­men wer­den. Aus­ge­nom­men sind hier wie­der­um Kin­der unter 6 Jahren.

Spei­sen und Geträn­ke wer­den verkauft.

Beschränk­te Aus­la­stung, Tages­tickets und Gästekontingent

Die NETZSCH-Are­na darf maxi­mal zu 25% aus­ge­la­stet wer­den. Dies ent­spricht 950 Zuschau­ern. Abzüg­lich der Saison‑, VIP- und Spon­so­ren­kar­ten bleibt noch ein Rest­kon­tin­gent an Kar­ten frei, die als Tages­kar­ten im Vor­ver­kauf (www​.reser​vix​.ver​selb​.de bzw. bei Ede­ka Egert in Selb am Vor­werk) und – soweit noch ver­füg­bar – an der Abend­kas­se erwor­ben wer­den kön­nen. Für Fans der Gast­mann­schaf­ten steht ein Kon­tin­gent von 50 Ein­tritts­kar­ten zur Ver­fü­gung. Die­se kön­nen über einen spe­zi­el­len Link, den wir dem jewei­li­gen Gast­ver­ein zur Ver­fü­gung stel­len, gebucht wer­den. Die ande­ren Blöcke kön­nen von Gäste­fans nicht gebucht werden.

Stor­nie­rung und Rück­ab­wick­lung aller bereits ver­kauf­ten Derby-Tagestickets

Alle Tages­tickets, wel­che für den ursprüng­li­chen Ter­min am 5. Novem­ber gekauft wur­den, müs­sen auf­grund der Kapa­zi­täts­ein­schrän­kung stor­niert wer­den (sie­he hier­zu auch unse­re Mel­dung vom 22.11.2021).

Kar­ten, die online über Reser­vix gekauft wur­den, wer­den auto­ma­tisch von Reser­vix stor­niert und der Kauf­preis erstattet.

Die­je­ni­gen, die ihre Kar­te bei Ede­ka Egert oder an der Abend­kas­se gekauft haben, schrei­ben bit­te eine E‑Mail unter Anga­be des oder der Ticket­codes sowie der Bank­ver­bin­dung an geschaeftsstelle@​verselb.​de . Der Ein­tritts­preis wird dann direkt vom Ver­ein zurück­er­stat­tet. Auf­grund der aktu­el­len Lage kön­nen wir in der Geschäfts­stel­le kei­nen Publi­kums­ver­kehr zulas­sen. Ein per­sön­li­ches Erschei­nen ist des­halb lei­der nicht möglich.

Neu­start Tageskarten-Verkauf

Der Vor­ver­kauf wird sowohl online als auch bei Ede­ka Egert in Selb am Vor­werk am Don­ners­tag­vor­mit­tag freigeschaltet.

Wir bit­ten alle unse­re Zuschau­er, die Unan­nehm­lich­kei­ten zu ent­schul­di­gen und bedan­ken uns für euer Ver­ständ­nis sowie für eure Unter­stüt­zung in die­ser her­aus­for­dern­den Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.