Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 24.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Spi­ri­tuo­sen­dieb ding­fest gemacht

Am Mon­tag­abend ließ ein zunächst Unbe­kann­ter aus einem Ein­kaufs­markt in der Nägels­bach­stra­ße zwei Taschen vol­ler Spi­ri­tuo­sen mit­ge­hen. Der Dieb ent­kam. In den bei­den Taschen dürf­ten sich nach Aus­kunft des Mark­tes etwa 30 Whis­ky­fla­schen befun­den haben. Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt meh­re­re hun­dert Euro. Die Tat wur­de von der Video­über­wa­chungs­an­la­ge aufgezeichnet.

Am Fol­ge­tag, dem gest­ri­gen Diens­tag, war der Dieb wie­der im glei­chen Laden unter­wegs. Der Mann war dabei das Geschäft mit einem voll bela­den Ein­kaufs­wa­gen zu ver­las­sen. Bezahlt hat der 51-Jäh­ri­ge vor­her nicht. Im Wagen befan­den sich aber­mals diver­se Spi­ri­tuo­sen im Wert von eini­gen hun­dert Euro.

Die alar­mier­te Poli­zei­strei­fe erhob der Per­so­na­li­en des Die­bes. Die Geträn­ke wur­den wie­der an den Ein­kaufs­markt ausgehändigt.

Gegen den 51-Jäh­ri­gen wur­den Straf­ver­fah­ren wegen Laden­dieb­stahls ein­ge­lei­tet. Der Mann aus Nürn­berg trat dies­be­züg­lich schon erheb­lich in Erschei­nung. Die abschlie­ßen­de Auf­ar­bei­tung hat eine Ermitt­lungs­grup­pe der Erlan­ger Poli­zei übernommen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Ver­kehrs­un­fall­flucht

Kalch­reuth – Am Mon­tag, dem 22.11.2021, kam es um 11.15 Uhr zu einer Ver­kehrs­un­fall­flucht. Der Fah­rer eines VWs Golf fuhr auf der Staats­stra­ße 2243 von Kalch­reuth kom­mend in Rich­tung Herolds­berg. Ein bis­lang unbe­kann­ter Fah­rer kam die­sem auf der Staats­stra­ße ent­ge­gen und fuhr den lin­ken Außen­spie­gel des VWs ab. Anschlie­ßend fuhr der Fah­rer eines blau­en Pkws davon. Die­ser ver­lor bei dem Unfall eben­falls Tei­le sei­nes lin­ken Außen­spie­gels die vor Ort sicher­ge­stellt wur­den. Am VW Golf ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 300 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te unter 09131–760-514 an die Poli­zei­in­spek­ti­on ErlangenLand.

Pla­kat beschädigt

Utten­reuth – In der Zeit vom 19.11. bis 22.11.21 wur­de an dem Schü­ler­hort Metro­po­lis in der Bres­lau­er Stra­ße ein Pla­kat mut­wil­lig her­un­ter­ge­ris­sen und beschä­digt. Zeu­gen, die Hin­wei­se auf den oder die bis­lang unbe­kann­ten Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 09131 / 760–514, mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Son­ne blendete

Herzogenaurach/​Großenseebach – Zu zwei Ver­kehrs­un­fäl­len mit hohem Sach­scha­den kam es am Diens­tag­mor­gen auf­grund der tief­ste­hen­den Son­ne. Zunächst fuhr eine 67-jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin gegen 08.00 Uhr auf der Staats­stra­ße 2259 zwi­schen Gro­ßen­see­bach und Heß­dorf auf die Gegen­fahr­spur und kol­li­dier­te seit­lich mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Lkw. Durch umher­flie­gen­de Trüm­mer wur­de ein wei­te­rer Pkw beschädigt.

Gegen 10.00 Uhr wur­de eine 21-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin An der Schütt in Her­zo­gen­au­rach eben­falls von der Son­ne geblen­det und geriet auf die Gegen­fahr­spur, wo sie fron­tal mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Pkw zusam­men­stieß. An den Fahr­zeu­gen ent­stand Total­scha­den. Bei bei­den Ver­kehrs­un­fäl­len wur­de glück­li­cher­wei­se nie­mand verletzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.