Voll­sper­rung der BAB A3 zwi­schen der Anschluss­stel­le Höchstadt-Nord und der Anschluss­stel­le Wiesentheid

Symbolbild Sperrung

Sper­rung vom 27.11.2021, ca. 20:00 Uhr bis 28.11.2021, vor­aus­sicht­lich 18:00 Uhr

Im Zuge des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der BAB A3 zwi­schen den Auto­bahn­kreu­zen Bie­bel­ried und Fürth / Erlan­gen wird unter ande­rem ein neu­es Über­füh­rungs­bau­werk für einen öffent­li­chen Feld- und Wald­weg (BW 326b) zwi­schen der Anschluss­stel­le Wie­sen­t­heid und der Anschluss­stel­le Gei­sel­wind sowie ein neu­es Über­füh­rungs­bau­werk für einen öffent­li­chen Feld- und Wald­weg (BW 350b) zwi­schen den Anschluss­stel­len Schlüs­sel­feld und Höchstadt-Nord errich­tet. Im nun anste­hen­den Arbeits­schritt wer­den die Stahl­trä­ger der bei­den Bau­wer­ke ein­ge­fah­ren und Beton­fer­tig­tei­le für die Fahr­bahn der über­führ­ten Wege auf die Stahl­trä­ger aufgelegt.

Zeit­gleich wer­den das Bau­werk BW 332a, das die Gemein­de­ver­bin­dungs­stra­ße zwi­schen Gei­sel­wind und Hohns­berg („Hohns­ber­ger Weg“) über die BAB A3 über­führt und das Bau­werk BW 334c, das die Gemein­de­ver­bin­dungs­stra­ße zwi­schen Was­ser­bern­dorf und Frei­has­lach über­führt, abge­bro­chen (sie­he unse­re Pres­se­infor­ma­ti­on Nr. 42 vom 17.11.2021).

Zudem wer­den am Bau­werk BW 347a, das bereits am 10.11.2021 unter Ver­kehr genom­men wur­de, die soge­nann­ten Kap­pen­ge­rü­ste entfernt.

Dar­über hin­aus wer­den im Rah­men der Voll­sper­rung Sanie­rungs­maß­nah­men an Fahr­bahn­be­rei­chen im Bestand durch­ge­führt, um die­se Berei­che bis zu deren Rück­bau in 2023 bzw. 2024 zu ertüchtigen.

Die auf­wän­di­ge Kom­bi­na­ti­on einer Viel­zahl von Bau­ar­bei­ten im Rah­men einer Voll­sper­rung dient vor allem der Mini­mie­rung der erfor­der­li­chen Ein­grif­fe in den Autobahnverkehr.Seite 2 von 2 Zur Durch­füh­rung der oben beschrie­be­nen Bau­maß­nah­men wird die BAB A3 vom 27.11.2021, ca. 20:00 Uhr bis 28.11.2021, vor­aus­sicht­lich 18:00 Uhr voll gesperrt. In Fahrt­rich­tung Nürn­berg wer­den die Ver­kehrs­teil­neh­mer an der Anschluss­stel­le Wie­sen­t­heid aus­ge­lei­tet und über die aus­ge­schil­der­ten Bedarfs­um­lei­tungs­strecken U7, U9 und U11 zur Anschluss­stel­le Höchstadt-Nord geführt, wo sie zurück auf die Auto­bahn gelangen.

In Fahrt­rich­tung Frank­furt / Main wird der Ver­kehr an der Anschluss­stel­le Höchstadt-Nord aus­ge­lei­tet und über die Bedarfs­um­lei­tungs­strecken U88, U90 sowie U92 zur Anschluss­stel­le Wie­sen­t­heid und dort zurück auf die Auto­bahn geführt. Die Umlei­tungs­strecken sind ausgeschildert.

Wich­ti­ger Hin­weis für Besu­cher Tank- und Rast­an­la­ge Steigerwald

Den Besu­chern der Tank- und Rast­an­la­ge Stei­ger­wald wird emp­foh­len, mit ihren Fahr­zeu­gen die Tank- und Rast­an­la­ge am Sams­tag, den 27.11.2021 bis spä­te­stens 19:00 Uhr zu ver­las­sen, da ein Aus­fah­ren aus der Tank- und Rast­an­la­ge auf die BAB A3 nach Ein­rich­tung der Voll­sper­rung erst wie­der am Sonn­tag, 28.11.2021 vor­aus­sicht­lich ab 18:00 Uhr mög­lich ist. Dies betrifft sowohl die Rich­tungs­fahr­bahn Nürn­berg (Stei­ger­wald-Süd) als auch die Rich­tungs­fahr­bahn Frankfurt/​Main (Stei­ger­wald-Nord).

Wir dan­ken den betrof­fe­nen Ver­kehrs­teil­neh­mern und Anwoh­nern für ihr Ver­ständ­nis und bit­ten um erhöh­te Auf­merk­sam­keit im Bereich der Baustelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.