Mann mit Mes­ser in Cobur­ger Innenstadt

symbolfoto polizei

Gemein­sa­me Pres­se­er­klä­rung des Poli­zei­prä­si­di­ums Ober­fran­ken und der Staats­an­walt­schaft Coburg

COBURG. Sams­tag­nacht eska­lier­te in der Cobur­ger Innen­stadt eine Strei­tig­keit. Ein 35-Jäh­ri­ger bedroh­te meh­re­re Per­so­nen mit einem Mes­ser. Die Cobur­ger Poli­zei nahm den Täter nach weni­gen Minu­ten wider­stand­los fest. Es wur­den kei­ne Per­so­nen ver­letzt. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg hat unter Sach­lei­tung der Staats­an­walt­schaft Coburg die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Gegen 23:25 Uhr gin­gen bei der Ein­satz­zen­tra­le Ober­fran­ken meh­re­re Not­ru­fe ein. Ein Mann habe wäh­rend einer Strei­tig­keit mit einer Frau ein Mes­ser gezückt und die­se bedroht. Als Zeu­gen ihn dar­auf­hin anspra­chen, wen­de­te sich die Aggres­si­on des Man­nes gegen die Unbeteiligten.

Auf­grund der Mit­tei­lun­gen ver­leg­ten umge­hend zahl­rei­che Ein­satz­kräf­te der Poli­zei Coburg und umlie­gen­den Dienst­stel­len in die Innen­stadt. Dort konn­ten sie den Täter nur weni­ge Minu­ten spä­ter wider­stands­los fest­neh­men. Es wur­den kei­ne Per­so­nen verletzt.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg hat noch vor Ort in enger Abstim­mung mit der Staats­an­walt­schaft Coburg die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Vor allem die genau­en Hin­ter­grün­de der Tat beschäf­ti­gen die Poli­zei. Nach der­zei­ti­gen Erkennt­nis­sen könn­te der Aus­lö­ser ein Bezie­hungs­streit gewe­sen sein, in des­sen Ver­lauf sich die Aggres­si­on des Täters auf­grund des cou­ra­gier­ten Ein­schrei­tens der Zeu­gen gegen die­se rich­te­te. Alles Wei­te­re ist der­zeit Gegen­stand der Ermittlungen.

Der por­tu­gie­si­sche Tat­ver­däch­ti­ge wur­de vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Alle wei­te­ren Maß­nah­men wer­den am Sonn­tag durch Poli­zei und Staats­an­walt­schaft abge­stimmt. Eine Nach­be­richt­erstat­tung folgt.

Zeu­gen wer­den gebe­ten etwai­ge Foto- und Video­auf­nah­men an die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg zu über­mit­teln und sich unter der Tel.- Nr. 09561/645–0 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.