Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 19.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Ein­bruch in Gar­ten­hüt­te auf Firmengelände

Buben­reuth – Zwi­schen Frei­tag 12.11.2021 und Don­ners­tag 18.11.2021 kam es zu einem Ein­bruch in eine Gar­ten­hüt­te in der Stra­ße Am Bau­hof, in Buben­reuth. Ein unbe­kann­ter Täter hebel­te das Fen­ster einer Holz­hüt­te auf dem Gelän­de einer Werk­statt auf und durch­wühl­te die kom­plet­te Gar­ten­hüt­te. Ohne Die­bes­gut ver­ließ der Ein­bre­cher erfolg­los die Hüt­te. Die Ver­rie­ge­lung des Fen­sters der Gar­ten­hüt­te wur­de beschä­digt. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen­Land bit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se unter der Ruf­num­mer 09131 / 760514.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Vier Laden­die­be gestellt

Her­zo­gen­au­rach – Der Laden­de­tek­tiv eines Spor­tout­lets im Olym­pia­ring konn­te am Don­ners­tag­mit­tag vier Per­so­nen dabei beob­ach­ten, wie sie das Geschäft mit Waren ver­lie­ßen, die sie zuvor nicht bezahlt hat­ten. Die Laden­die­be im Alter zwi­schen 21 und 37 Jah­ren ent­wen­de­ten jeweils Klei­dungs­stücke im Gesamt­wert von etwa 300.- €. Die Per­so­nen konn­ten durch den Laden­de­tek­tiv ange­hal­ten und der Poli­zei über­ge­ben wer­den. Bei der fol­gen­den Sach­be­ar­bei­tung wur­den bei einem der Täter wei­ter­hin meh­re­re uner­laub­te Doping­mit­tel auf­ge­fun­den und sichergestellt.

Ohne Fahr­erlaub­nis und Ver­si­che­rung unterwegs

Her­zo­gen­au­rach – Einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le wur­de ein 47-Jäh­ri­ger am Don­ners­tag­vor­mit­tag auf dem Hans-Ort-Ring unter­zo­gen. Hier­bei stell­ten die Beam­ten fest, dass der Fahr­zeug­füh­rer nicht im Besitz der erfor­der­li­chen Fahr­erlaub­nis war. Zudem bestand für den benutz­ten Pkw kei­ne gül­ti­ge und vor­ge­schrie­be­ne Haft­pflicht­ver­si­che­rung. Die Wei­ter­fahrt des Pkw-Fah­rers wur­de vor Ort unter­bun­den. Er muss sich nun straf­recht­lich verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Hund biss unver­mit­telt zu – Fehlerteufel

Höchstadt a.d.Aisch: Bei dem gestern berich­te­ten Hun­de­biss wur­de ver­se­hent­lich die Zeit falsch ange­ge­ben. Der Biss erfolg­te bereits vor drei Wochen. Die Poli­zei Höchstadt hat nun Ermitt­lun­gen wegen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung auf­ge­nom­men und bit­tet poten­ti­el­le Zeu­gen sich unter der 09193/63940 zu melden.

Zu schnell unterwegs

Mühl­hau­sen: Am Don­ners­tag­abend gegen 18.35 Uhr kam es zu einem ver­mut­lich selbst­ver­schul­de­ten Unfall wegen über­höh­ter Geschwin­dig­keit. Ein 21jähriger befuhr mit sei­nem Audi A 3 die Staats­stra­ße von Stol­zen­roth Rich­tung Mühl­hau­sen. Kurz vor dem dor­ti­gen Bahn­über­gang ver­lor er die Kon­trol­le über sei­nen PKW und kam infol­ge­des­sen nach rechts von der Fahr­bahn ab. Der PKW über­schlug sich um angren­zen­den Flur­stück wobei der jun­ge Mann ver­letzt wur­de. Er wur­de ins Kran­ken­haus Höchstadt ver­bracht. Am PKW ent­stand Totalschaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.