Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 19.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Strei­te­rei vor Tankstelle

COBURG. Zu einer Strei­tig­keit mit einer sich anschlie­ßen­den Sach­be­schä­di­gung wur­den Cobur­ger Poli­zi­sten am Don­ners­tag­abend auf das Gelän­de einer Tank­stel­le in der Nior­ter Stra­ße gerufen.

Ein 24-Jäh­ri­ger geriet um 20 Uhr mit sei­ner Freun­din auf dem Tank­stel­len­ge­län­de in Streit. In des­sen Ver­lauf ließ der 24-Jäh­ri­ge sei­ner Wut an einem Schie­be­tor der dor­ti­gen Tank­stel­le frei­en Lauf. Durch die Schlä­ge ent­stan­den meh­re­re Del­len an dem Tor. Der Sach­scha­den wird auf min­de­stens 1000 Euro geschätzt. Die Cobur­ger Poli­zi­sten ermit­teln gegen den 24-Jäh­ri­gen wegen Sachbeschädigung.

Hoher Sach­scha­den und zwei Leicht­ver­letz­te nach Verkehrsunfall

UNTER­SIE­MAU, LKR. COBURG. Zwei ver­letz­te Fahr­zeug­insas­sen und min­de­stens 20.000 Euro Sach­scha­den sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls vom Don­ners­tag­abend in der Cobur­ger Straße.

Um 17:10 Uhr woll­te ein 54-jäh­ri­ger Seß­la­cher mit sei­nem VW an der Ein­mün­dung Cobur­ger Straße/​Großheirather Stra­ße abbie­gen. Dabei über­sah er die vor­fahrts­be­rech­tig­te 60-jäh­ri­ge Fah­re­rin eines Audi. Die bei­den Fahr­zeu­ge stie­ßen zusam­men. Am Fahr­zeug des Unfall­ver­ur­sa­chers ent­stand wirt­schaft­li­cher Total­scha­den. Das Fahr­zeug war nicht mehr fahr­be­reit und muss­te abge­schleppt wer­den. Die Audi-Fah­re­rin blieb bei dem Zusam­men­stoß unver­letzt. Der Bei­fah­rer des Unfall­ver­ur­sa­chers sowie ein wei­te­rer Mit­fah­rer auf der Rück­sitz­bank ver­letz­ten sich leicht. Bei­de wur­den vor­sorg­lich vom Ret­tungs­dienst ins Cobur­ger Kli­ni­kum gebracht. Den Sach­scha­den schät­zen die Beam­ten auf min­de­stens 20000 Euro.

Gegen den Unfall­ver­ur­sa­cher wird wegen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung nach einem Ver­kehrs­un­fall sowie Ver­stö­ßen nach der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung ermittelt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Zaun­pfo­sten beschädigt

Kro­nach: In der Zeit von Mitt­woch auf Don­ners­tag wur­de in der Stöhr­stra­ße ein aus Stein gefer­tig­ter Zaun­pfo­sten von einem Unbe­kann­ten beschä­digt. Der oder die Täter hat­te die auf dem Pfo­sten mit Mör­tel befe­stig­te Stein­ku­gel her­un­ter­ge­ris­sen und hier­bei einen Scha­den von etwa 50,- Euro ver­ur­sacht. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kro­nach unter Tel. 09261–5030 entgegen.

Post vom Inkas­so­bü­ro erhalten

Küps: Ein Mann aus dem Raum Küps hat­te kürz­lich Post von einem Inkas­so-Unter­neh­men erhal­ten. Der Geschä­dig­te soll­te 160,- Euro für einen Ein­kauf bei eBay bezah­len. Der Anzei­ge­er­stat­ter hat jedoch nicht bei der besag­ten Online-Platt­form bestellt und geht des­halb von einem miss­bräuch­li­chen Gebrauch sei­ner Daten aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.