Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 17.11.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Zwei Ver­letz­te und hoher Sach­scha­den nach Verkehrsunfall

COBURG. Zwei ver­letz­te Fahr­zeug­insas­sen und min­de­stens 15.000 Euro Sach­scha­den sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls vom Diens­tag­abend im Cobur­ger Stadtgebiet.

Beim Abbie­gen von der Roda­cher Stra­ße in den Kalen­der­weg über­sah am Diens­tag um 21:15 Uhr die Fah­re­rin eines Fiat einen ihr ent­ge­gen­kom­men­den BMW. Der 20-jäh­ri­ge BMW-Fah­rer stieß im Kreu­zungs­be­reich mit dem Fiat der 33-Jäh­ri­gen zusam­men. Die bei­den Fahr­zeug­insas­sen ver­letz­ten sich durch den Zusam­men­stoß der Fahr­zeu­ge leicht. Bei­de wur­den vom Ret­tungs­dienst in die Not­auf­nah­me des Cobur­ger Kli­ni­kums ein­ge­lie­fert. Die Sach­schä­den an den bei­den Fahr­zeu­gen schät­zen die Beam­ten auf min­de­stens 15.000 Euro. Bei­de Fahr­zeu­ge waren der­art schwer beschä­digt dass sie nicht mehr fahr­be­reit waren. Ein Abschlepp­dienst muss­te geru­fen wer­den um die Fahr­zeu­ge zu ber­gen. Die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on ermit­telt gegen die 33-jäh­ri­ge Unfall­ver­ur­sa­che­rin wegen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung sowie einem Ver­stoß nach der Straßenverkehrsordnung.

Hoch­wer­ti­ge Bau­ge­rä­te entwendet

LAU­TER­TAL, OBER­LAU­TER, LKR. COBURG. Hoch­wer­ti­ge Bau­ma­schi­nen im Wert von mehr als 8.000 Euro ent­wen­de­ten Unbe­kann­te in der Nacht zum Diens­tag von einer Bau­stel­le in der Frankenstraße.

Durch das Auf­he­beln eines Werk­zeug­con­tai­ners auf der Bau­stel­le ver­schaff­ten sich die unbe­kann­ten Täter Zutritt zu des­sen Inne­ren. Aus dem Con­tai­ner wur­de eine Viel­zahl hoch­wer­ti­ger Bau­ma­schi­nen ent­wen­det. Die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on ermit­telt wegen eines beson­ders schwe­ren Fall des Diebstahls.

Zeu­gen, die in der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag im Bereich der Bau­stel­le in der Fran­ken­stra­ße ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09561/645–0 an die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on zu wenden.

Hof / Poli­zei­prä­si­di­um Oberfranken

Ein­bre­cher erbeu­ten Schmuck

HOF. Zwi­schen Sams­tag und Diens­tag dran­gen bis­lang unbe­kann­te Die­be in eine Woh­nung im Stadt­teil Neu­hof ein. Mit zwei Gold­rin­gen als Beu­te such­ten sie uner­kannt das Wei­te. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Hof hat die Ermitt­lun­gen übernommen.

Der 37-jäh­ri­ge Sohn der Woh­nungs­in­ha­be­rin hat­te den Auf­trag, in der Woh­nung sei­ner Mut­ter wäh­rend deren Abwe­sen­heit nach dem Rech­ten zu sehen. Dies tat er pflicht­ge­mäß am Diens­tag­mor­gen. Lei­der muss­te er dabei fest­stel­len, dass seit sei­nem letz­ten Besuch unge­be­te­ne Gäste in der Woh­nung waren. Die Die­be ver­schaff­ten sich über den Bal­kon der Erd­ge­schoss­woh­nung im Töp­fer­gru­ben­weg Zugang zu den Räum­lich­kei­ten und durch­wühl­ten Kom­mo­den und Schrän­ke. Dabei fie­len ihnen zwei Gold­rin­ge in die Hän­de. Der dadurch ent­stan­de­ne Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf eine drei­stel­li­ge Summe.

Die zustän­di­ge Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Zeugenhinweise:

  • Wer hat zwi­schen Sams­tag­mit­tag und Diens­tag­mor­gen im Bereich Töpfergrubenweg/Hans-Högn-Straße/Dr.-Enders-Straße ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht?
  • Wem sind schon vor­her ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge aufgefallen?
  • Wer kann Anga­ben zu den Tätern oder den gestoh­le­nen Gold­rin­gen machen?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei­in­spek­ti­on Hof unter Tel.-Nr. 09281/704–0 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Arbeits­ho­sen nicht erhalten

Mit­witz: Bei der Poli­zei­dienst­stel­le in Kro­nach wur­de anfangs der Woche Straf­an­zei­ge wegen Waren­be­trugs erstat­tet. Ein Mann aus dem Raum Mit­witz hat­te im Okto­ber über eBay-Klein­an­zei­gen zwei Engel­bert-Strauß-Hosen gekauft und den Kauf­preis in Höhe von 55,- Euro auf das vom Ver­käu­fer ange­ge­be­ne Kon­to über­wie­sen. Seit­dem war­tet der Geschä­digt auf die Hosen.

Licht­mast angefahren

Stock­heim: In der Zeit von Mon­tag auf Diens­tag wur­de in der Kro­nacher Stra­ße, im Bereich der dor­ti­gen SB-Wasch­an­la­ge, ein Licht­mast ange­fah­ren und beschä­digt. Die Beschä­di­gun­gen las­sen dar­auf schlie­ßen, dass ein Lkw oder ähn­lich gro­ßes Fahr­zeug den Scha­den in Höhe von rund 1000,- Euro ver­ur­sacht haben dürf­te. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kro­nach unter Tel. 09261–5030 entgegen.

Kon­trol­le endet mit meh­re­ren Anzeigen

Kro­nach: Am Diens­tag­nach­mit­tag führ­ten das Land­rats­amt Kro­nach unter Ein­bin­dung der ört­li­chen Poli­zei­dienst­stel­le stich­punkt­ar­ti­ge Kon­trol­len bezüg­lich der Ein­hal­tung der infek­ti­ons­schutz­recht­li­chen Bestim­mun­gen durch. Hier­bei muss­ten die Ord­nungs­hü­ter fest­stel­len, dass z. B. in einem Fri­sör­la­den im Stadt­be­reich weder die Betrei­be­rin, noch ihre Kun­den, einen ent­spre­chen­den Mund­schutz tru­gen. Ent­spre­chen­de Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­ver­fah­ren wur­den eingeleitete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.