Land­rats­amt Erlan­gen-Höchstadt sucht noch Erhe­bungs­be­auf­trag­te für den Zen­sus 2022

Zwi­schen Mit­te Mai und Ende Juli 2022 fin­den bun­des­weit stich­pro­ben­ba­sier­te Haus­halts­be­fra­gun­gen der Bevöl­ke­rung für den Zen­sus 2022 statt. Hier­für sucht das Land­rats­amt Erlan­gen-Höchstadt noch ehren­amt­li­che Erhe­bungs­be­auf­trag­te zur Durch­füh­rung der Befra­gun­gen. Die­se las­sen sich fle­xi­bel auch als Neben­tä­tig­keit ein­tei­len. Erhe­bungs­be­auf­trag­te erhal­ten eine aus­führ­li­che Schu­lung und akti­ve Betreu­ung. Sie befra­gen die aus­ge­wähl­ten Per­so­nen vor Ort selbst­stän­dig und über­mit­teln ihre Ergeb­nis­se anschlie­ßend an die Erhe­bungs­stel­le. Für die Tätig­keit gibt es eine steu­er- und sozi­al­ver­si­che­rungs­freie Aufwandsentschädigung.

Anfor­de­run­gen und Bewerbung

Inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger soll­ten unter ande­rem voll­jäh­rig sein und kön­nen sich ab sofort bei der Erhe­bungs­stel­le des Zen­sus im Land­rats­amt Erlan­gen-Höchstadt bewer­ben. Dies ist bequem über das Online-Bewer­bungs­for­mu­lar unter https://​www​.erlan​gen​-hoech​stadt​.de/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​z​e​n​s​u​s​-​2​0​22/ mög­lich. Dort sind alle Infor­ma­tio­nen zur Aus­schrei­bung ver­füg­bar. Bewer­bun­gen sind auch per Post an Land­rats­amt Erlan­gen-Höchstadt Zen­sus 2022, Post­fach 25 32, 91013 Erlan­gen oder per E‑Mail an zensus2022@​erlangen-​hoechstadt.​de oder Fax 09131 803–49262 mög­lich. Für Fra­gen ist die Erhe­bungs­stel­le zudem tele­fo­nisch unter 09131 803‑2625 oder per E‑Mail an zensus2022@​erlangen-​hoechstadt.​de erreichbar.


Über den Zensus

Der Zen­sus wird umgangs­sprach­lich auch als Volks­zäh­lung bezeich­net und ist eine Art Inven­tur der Bevöl­ke­rung, wel­che in regel­mä­ßi­gen Abstän­den (alle 10 Jah­re) durch­ge­führt wer­den muss. Bei die­ser stich­pro­ben­ba­sier­ten Erhe­bung ermit­telt der Staat ver­schie­de­ne sta­ti­sti­sche Daten über sei­ne Bevöl­ke­rung wie den Wohn­ort oder den Beruf. Der Zen­sus ist wich­tig, da vie­le Ent­schei­dun­gen des Bun­des, der Län­der und der Kom­mu­nen auf Bevöl­ke­rungs- und Woh­nungs­zah­len basie­ren, bei­spiels­wei­se für die Fra­ge, wie vie­le Kin­der­gär­ten, Schu­len oder Alten­hei­me benö­tigt wer­den. Er ist das Fun­da­ment der amt­li­chen Sta­ti­stik. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www​.zen​sus​2022​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.