Lich­ten­berg: „Kam­mer­mu­sik in der Künst­ler­vil­la“ – Wer­ke von Grieg, Dukas und Ewald

Till-Fabian-Weser / Foto: Privat

Till-Fabi­an-Weser / Foto: Privat

Lich­ten­berg. Haus Mar­teau lädt zum Kam­mer­mu­sik­kon­zert. Am Frei­tag, 5. Novem­ber 2021 um 19 Uhr wer­den 18 jun­ge Künst­le­rin­nen und Künst­ler die Ergeb­nis­se ihrer Kam­mer­mu­sik­wo­che in zwei Kon­zer­ten prä­sen­tie­ren. Das Pro­gramm reicht von Wer­ken der Roman­tik bis hin zum Jazz. Ein Zusatz­kon­zert gibt es am Sams­tag, 6. Novem­ber um 11 Uhr im neu­en Unter­richts- und Kon­zert­saal in Lichtenberg.

So man­che Pla­nung muss­te durch die Pan­de­mie geän­dert wer­den. Auch das Jugend­sym­pho­nie­or­che­ster Ober­fran­ken konn­te sei­ne tra­di­tio­nel­le Oster-Arbeits­pha­se nicht durch­füh­ren. Statt­des­sen orga­ni­sier­te die Inter­na­tio­na­le Musik­be­geg­nungs­stät­te zusam­men mit Diri­gent Till Fabi­an Weser eine Kam­mer­mu­sik­wo­che für jun­ge Musi­ke­rin­nen und Musi­ker aus Ober­fran­ken, die mit den bei­den Kon­zer­ten ihren krö­nen­den Abschluss findet.

„Schön, dass wir statt des Jugend­sym­pho­nie­or­che­sters Ober­fran­ken wenig­stens einen klei­nen Work­shop für Strei­che­rin­nen und Strei­cher sowie Blech­blä­se­rin­nen und Blech­blä­ser in den Herbst­fe­ri­en in Haus Mar­teau ver­an­stal­ten kön­nen. So kön­nen wir wenig­stens einen Teil der jun­gen Musi­ke­rin­nen und Musi­ker ein klei­nes Feri­en­pro­gramm mit einem öffent­li­chen Auf­tritt ermög­li­chen“, sagt Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm.

Die 18 jun­gen Instru­men­ta­li­stin­nen und Instru­men­ta­li­sten freu­en sich dar­auf, ihr etwa ein­ein­halb­stün­di­ges Kon­zert­pro­gramm in dem neu­en, spek­ta­ku­lä­ren Unter­richts- und Kon­zert­saal prä­sen­tie­ren zu dür­fen. „Nach­dem wir zum Beginn der Pan­de­mie die­ses beein­drucken­de Coro­na-Video zu Musik von Edvard Griegs ´In der Hal­le des Berg­kö­nigs´ auf­neh­men konn­ten, ist es den jun­gen Teil­neh­men­den und mir eine rie­si­ge Freu­de, dass der Bezirk Ober­fran­ken nun die­sen Kam­mer­mu­sik­work­shop ermög­licht hat“, sagt Diri­gent Till Fabi­an Weser. „Aus die­sem Grund habe ich mich ent­schie­den mit den Strei­che­rin­nen und Stei­chern die Hol­berg-Suite – eben­falls von Edvard Grieg – zu erar­bei­ten. Die Ergän­zung die­ses Work­shops um ein Blech­blä­ser­quin­tett ver­spricht zudem ein span­nen­des und kon­trast­rei­ches Programm.“

Neben dem Stück „Aus Hol­bergs Zeit – Suite im alten Stil op. 40“, spie­len die jun­gen Orche­ster­mit­glie­der die Fan­fa­re „La Péri“ für Blech­blä­ser von Paul Dukas und das Quin­tett Nr. 3 für Blech­blä­ser von Vic­tor Ewald. Der zwei­te Kon­zert­teil über­rascht mit einem Bou­quet von Wer­ken, die ein­zel­ne Soli­sten des Quin­tetts gemein­sam mit dem Streich­or­che­ster vor­stellt, bis hin zu Aus­flü­gen in die Welt des Jazz. Dabei dür­fen Anleh­nun­gen an die West Side Sto­ry auch nicht fehlen.

Kar­ten für die bei­den Kon­zer­te gibt es nach ver­bind­li­cher tele­fo­ni­scher Reser­vie­rung unter 0921 604‑1608.

Abschluss­kon­zert und Mati­née des Kam­mer­mu­sik-Work­shops mit Till Fabi­an Weser

Frei­tag, 5. Novem­ber 2021 um 19 Uhr im Kon­zert­saal von Haus Mar­teau, Loben­stei­ner Str. 4, 95192 Lichtenberg

Sams­tag, 6. Novem­ber 2021 um 11 Uhr im Kon­zert­saal von Haus Mar­teau, Loben­stei­ner Str. 4, 95192 Lichtenberg

Ein­tritts­kar­ten gibt es zum Preis von 8 Euro mit­tels ver­bind­li­cher tele­fo­ni­scher Kar­ten­re­ser­vie­rung unter 0921 604‑1608; es besteht Maskenpflicht.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.haus​-mar​teau​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.