Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 28.10.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

12-Jäh­ri­ger ver­prü­gelt spie­len­de Kinder

Am Mitt­woch­nach­mit­tag kam es in der Schal­lers­ho­fer Stra­ße zu einem hand­fe­sten Kon­flikt. Ein 12-Jäh­ri­ger ver­prü­gel­te zwei 8‑Jährige Jungen.

Der 12-Jäh­ri­ge griff qua­si grund­los eine Grup­pe spie­len­der Kin­der an einem Bach­lauf an. Ein 8- Jäh­ri­ger wur­de mit Füßen getre­ten. Ein zwei­ter 8‑Jähriger Bub wur­de zunächst ins Was­ser gesto­ßen. Als die­ser wie­der aus dem Was­ser kam, schlug ihm der 12-Jäh­ri­ge ins Gesicht. Der Schlä­ger flüch­te­te bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei. Die bei­den 8‑Jährigen wur­den leicht verletzt.

Der Angrei­fer wur­de zwi­schen­zeit­lich iden­ti­fi­ziert. Das Jugend­amt als zustän­di­ge Behör­de wur­de über den Vor­fall in Kennt­nis gesetzt.

Der Schlä­ger ist im schuld­un­fä­hi­gen Alter – Straf­ver­fah­ren wegen vor­sätz­li­cher Kör­per­ver­let­zung wird in sol­chen Fäl­len den­noch eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Vom Fahr­bahn­rand angefahren

und den rück­wär­ti­gen Ver­kehr nicht beach­tet, hat ein 60jähriger Unter­fran­ke am 27.10.2021 in den Mitt­tagstun­den in Heß­dorf, auf Höhe des Gewer­be­parks. Beim Ver­such in den flie­ßen­den Ver­kehr ein­zu­fah­ren, kam es zum Zusam­men­stoß mit einer 51jährigen Für­the­rin. Glück­li­cher Wei­se wur­de kei­ner der Betei­lig­ten ver­letzt, an bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand erheb­li­cher Sachschaden.

Romeo aus dem Ver­ei­nig­ten König­reich in Aurach­tal gestrandet

Ein 27jähriger Bewoh­ner des König­reichs rei­ste nach Aurach­tal um eine Inter­net­be­kannt­schaft zu tref­fen. Das Tref­fen selbst nahm offen­sicht­lich nicht den gewünsch­ten Ver­lauf und ende­te abrupt. Der mit­tel­lo­se Bri­te wand­te sich hil­fe­su­chend an die ört­li­che Poli­zei­in­spek­ti­on. Mit etwas Geschick und der ent­spre­chen­den Geduld konn­ten schluss­end­lich Bar­mit­tel aus dem Hei­mat­land beschafft und so dem Gestran­de­ten die Heim­rei­se ermög­licht werden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Pfer­de­an­hän­ger beschädigt

Hem­ho­fen – In der Zeit vom Sams­tag bis Diens­tag tou­chier­te ein bis­lang unbe­kann­tes Fahr­zeug einen in der Kas­par­Lang-Stra­ße abge­stell­ten Pfer­de­an­hän­ger, wel­cher am Weg­rand abge­stellt war. Dadurch ent­stand an dem Anhän­ger ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 2000.- Euro. Die Poli­zei hat Ermitt­lun­gen wegen des uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort auf­ge­nom­men und bit­tet Zeu­gen, sich unter der 09193/63940 mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.