Land­rats­amt Bam­berg rät: „Jetzt zur Grippeschutzimpfung!“

Symbolbild Gesundheit

„Schüt­zen Sie sich jetzt mit einer Imp­fung wirk­sam gegen die im Herbst und Win­ter kur­sie­ren­den Grip­pe­vi­ren!“ ruft die Lei­te­rin des Fach­be­rei­ches Gesund­heits­we­sens im Land­rats­amt, Frau Dr. Paul­mann zusam­men mit dem Vor­sit­zen­den des Ärzt­li­chen Kreis­ver­ban­des Bam­berg, Dr. med. Diruf auf. Ins­be­son­de­re Men­schen ab 60 Jah­ren, Schwan­ge­re, Men­schen mit chro­ni­schen Erkran­kun­gen, das medi­zi­ni­sche und das Per­so­nal in der Pfle­ge soll­ten der Grip­pe zuvor­kom­men und sich imp­fen lassen.

Hin­ter­grund des Auf­rufs ist die Befürch­tung, dass eine Grip­pe­wel­le das Gesund­heits­sy­stem zusätz­lich zur vier­ten Coro­na-Wel­le lahm­le­gen könn­te. Fast genau­so wich­tig wie die Coro­na-Imp­fung ist die­ses Jahr des­halb die Grippeschutzimpfung.

Die Grip­pe wird durch Influ­en­za­vi­ren aus­ge­löst. Durch die Coro­na­vi­rus-Schutz­maß­nah­men fiel die Grip­pe­wel­le 2020/21 welt­weit so gut wie aus, die Influ­en­za­vi­ren wur­den erfolg­reich ein­ge­dämmt. Unser Immun­sy­stem könn­te in die­sem Win­ter dadurch weni­ger gut auf die zir­ku­lie­ren­den Grip­pe­vi­ren vor­be­rei­tet sein. Des­halb gilt: Den besten Schutz vor einer Erkran­kung mit der Influ­en­za bie­tet eine recht­zei­ti­ge Impfung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.