Rück­tritts­wel­le im Effel­tri­cher Gemein­de­rat führt zu Ver­zer­rung des eigent­li­chen Wahlergebnisses

Sechs gewähl­te Rats­mit­glie­der tre­ten gleich­zei­tig zurück bzw. nicht an

Effeltricher Gemeinderat Oktober 2021

Effel­tri­cher Gemein­de­rat Okto­ber 2021

Die Kom­mu­nal­wahl ist de fac­to eine Per­sön­lich­keits­wahl. Das wird in den Wahl­er­geb­nis­sen immer wie­der deut­lich. Die Wäh­len­den suchen sich listen­über­grei­fend Kan­di­da­ten aus, wel­che sie im Gemein­de­rat ver­tre­ten sollen.
Natür­lich kommt es immer wie­der vor, dass aus per­sön­li­chen Grün­den ein Rats­mit­glied sei­nen Rück­tritt ankündigt.

Im Okto­ber 2021 sind in Effeltrich nun drei Rats­mit­glie­der gleich­zei­tig zurück­ge­tre­ten (2x Die Effel­tri­cher Liste und 1x Freie Wäh­ler). Hin­zu kommt, dass drei wei­te­re stim­men­star­ke Nach­fol­ger der Effel­tri­cher Liste das Amt nicht annah­men. Ins­ge­samt sind nun 6 gewähl­te Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter und somit 4035 Stim­men der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auf einem Schlag ver­lo­ren gegan­gen. Die Frak­ti­ons­stär­ke ändert sich laut Wahl­sy­stem jedoch nicht.

Im Effel­tri­cher Gemein­de­rat besteht nun eine Schief­la­ge. Zum Einen wäre die Zusam­men­set­zung der ein­zel­nen Frak­tio­nen sicher­lich anders gewe­sen, wenn die­se belieb­ten Kan­di­da­ten von vorn­her­ein nicht ange­tre­ten wären. Zum ande­ren sind unse­re 7 stim­men­star­ken CSU-Listen­kan­di­da­ten mit 532 bis zu 933 Stim­men wei­ter­hin nicht im Rat ver­tre­ten. Die Effel­tri­cher Liste hat aber einen Nach­rücker mit 494 Stim­men im Gemeinderat.

Die per­sön­li­chen Grün­de für Rück­tritt und Nicht-Antritt respek­tie­ren wir natür­lich. Die plötz­li­che Häu­fung der Rück­trit­te hat jedoch zur Fol­ge, dass eine Ver­zer­rung zum eigent­li­chen Wahl­er­geb­nis und Wäh­ler­wil­len entsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.