„Vor­bil­der für Mäd­chen“ – Land­kreis lädt zu Aktio­nen rund um den Inter­na­tio­na­len Mäd­chen­tag am Mon­tag, 11. Oktober.

Erlan­gen-Höchstadt. Gleich­stel­lungs­stel­le und Kreis­ju­gend­ring haben rund um den Inter­na­tio­na­len Mäd­chen­tag am Mon­tag, 11. Okto­ber 2021 ver­schie­de­ne Aktio­nen im Land­kreis initi­iert. Eine Pla­kat­rei­he des Netz­werks Mäd­chen­ar­beit Mit­tel­fran­ken im Rah­men der Akti­on #wirsind­dieha­elf­te beglei­tet die Akti­on bis Frei­tag, 15. Okto­ber in ver­schie­de­nen Ein­rich­tun­gen im Land­kreis. Die­se zeigt unter dem Mot­to „wer ist ein Vor­bild für dich?“ bedeu­ten­de und inspi­rie­ren­de Frau­en und lädt mit Begleitak­tio­nen zum Mit­ma­chen ein.

Ange­bo­te vor Ort

Die Pla­kat­rei­he ist in der For­tu­na Kul­tur­fa­brik in Höchstadt von 9 bis 17 Uhr zu sehen, beglei­tet von Aktio­nen zum The­ma „Was bedeu­tet es, Frau zu sein?“ sowie einer Zita­tak­ti­on im digi­ta­len Raum und mehr auf Insta­gram. In Ecken­tal stel­len alle drei Jugend­treffs Post­club, JC Con­se­quence und Gleis 3 in Ecken­tal Pla­ka­te aus. Wer Lust hat, kann am Frei­tag 8. Okto­ber 2021 von 16 bis 18:30 Uhr im Jugend­treff Con­se­quence, Bran­der-Haupt­stra­ße 12 selbst Nagel­bil­der gestal­ten. Auch im Jugend­haus rabatz in Her­zo­gen­au­rach in der Erlan­ger Str. 56a in Her­zo­gen­au­rach sowie im Jugend­treff Under­ground am Igels­dor­fer Weg 2 (Hin­ter­sei­te der Mehr­zweck­hal­le) in Bai­ers­dorf sind Moti­ve aus­ge­stellt. Wer ger­ne bastelt und indi­vi­du­el­len Schmuck mag, kann am Mon­tag, 11. Okto­ber im Frei­Raum von 15:30 bis 21:30 Uhr oder im Young­sters Club von 15:30 bis 18 Uhr mit anschlie­ßen­dem Work­shop unter pro­fes­sio­nel­ler Anlei­tung vor­bei­schau­en. Eine vor­he­ri­ge Anmel­dung ist unter her​zo​gen​au​rach​.feri​pro​.de möglich.

Den Mäd­chen­ak­ti­ons­tag im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt koor­di­nie­ren Gelich­stel­lungs­stel­le und Kreis­ju­gend­ring. Bei Fra­gen ste­hen die Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te Clau­dia Wol­ter per E‑Mail an gleichstellung@​erlangen-​hoechstadt.​de, tele­fo­nisch unter 09131/803 1321 sowie Ange­la Pan­zer vom Kreis­ju­gend­ring per E‑Mail an Angela.​Panzer@​kjr-​erh.​de oder tele­fo­nisch unter 09131/803 2514 zur Verfügung.

Über #wirsin­dieha­elf­te
#wirsind­dieha­elf­te ist eine Akti­on des Netz­wer­kes Mäd­chen­ar­beit in Mit­tel­fran­ken, kurz „mia“, das sich aus Fach­frau­en aus der Mäd­chen­ar­beit und dem Bezirks­ju­gend­ring Mit­tel­fran­ken sowie Frau­en- und Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten zusam­men­schließt. #wirsind­dieha­elf­te will auf die Benach­tei­li­gung von Mäd­chen und Frau­en in vie­len gesell­schaft­li­chen und poli­ti­schen Berei­chen auf­merk­sam machen. Ver­schie­de­ne Ange­bo­te in ganz Mit­tel­fran­ken laden Kin­der und Jugend­li­che dazu ein, sich auf viel­fäl­ti­ge Wei­se mit der Rol­le von Mäd­chen und Frau­en in der Gesell­schaft zu beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.