Lucas-Cra­nach-Cam­pus Kro­nach fei­ert Pre­miè­re als Stand­ort der Hoch­schu­le Hof

Hans Rebhan (Vorstand LCC Stiftung), Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann (Präsident Hochschule Hof), Landrat Klaus Löffler, Prof. Dr. Nicole Hegel (Vizepräsidentin Bildung Hochschule Coburg), Angela Hofmann (1. Bürgermeisterin Kronach) und Markus Rieger (LCC Kommunalunternehmen). Foto: Frank Wunderatsch
Hans Rebhan (Vorstand LCC Stiftung), Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann (Präsident Hochschule Hof), Landrat Klaus Löffler, Prof. Dr. Nicole Hegel (Vizepräsidentin Bildung Hochschule Coburg), Angela Hofmann (1. Bürgermeisterin Kronach) und Markus Rieger (LCC Kommunalunternehmen). Foto: Frank Wunderatsch

Fei­er­li­cher Auf­takt für die Studierenden

Sie sind da: Nach den offi­zi­el­len Erst­se­me­ster­ta­gen am Cam­pus der Hoch­schu­le Hof wur­den nun die ersten Stu­die­ren­den des neu­en Stu­di­en­gangs Inno­va­ti­ve Gesund­heits­ver­sor­gung auch an ihrer neu­en Wir­kungs­stät­te in Kro­nach begrüßt. Die Lucas-Cra­nach-Cam­pus-Stif­tung hat­te unter Feder­füh­rung von Vor­sit­zen­dem Hans Reb­han zu einer Auf­takt­ver­an­stal­tung in die Kühn­lenz­pas­sa­ge Kro­nach gela­den. Dabei gab es in unge­zwun­ge­nem Rah­men die Chan­ce, die Stadt Kro­nach, die künf­ti­gen Lehr­räu­me, aber auch sich selbst unter­ein­an­der etwas kennenzulernen.

Bereits im März des Jah­res war der Lucas-Cra­nach-Cam­pus mit dem Stu­di­en­gang „Auto­no­mes Fah­ren“ der Hoch­schu­le Coburg offi­zi­ell gestar­tet. Mit der Auf­takt­ver­an­stal­tung für die „Inno­va­ti­ve Gesund­heits­ver­sor­gung“ und dem Start­schuss in das erste Seme­ster fei­er­te der LCC nun auch als neu­er Stand­ort der Hoch­schu­le Hof sei­ne offi­zi­el­le Première.

Raum für Mut und Kreativität

„In Kro­nach sol­len künf­tig inno­va­ti­ve Köp­fe Visio­nen zum Ein­satz neu­er Tech­no­lo­gien im Gesund­heits- und Sozi­al­we­sen aus­ar­bei­ten und sie zum Leben erwecken. Dabei zählt die Mei­nung, die Krea­ti­vi­tät und die Moti­va­ti­on jedes Ein­zel­nen“ so Hoch­schul­prä­si­dent Prof. Dr. Dr. h.c. Jür­gen Leh­mann im Rah­men eines von Dr. Mar­kus Neu­feld mode­rier­ten Gesprächs zur Begrü­ßung der 13 neu­en Stu­die­ren­den. Und wei­ter: „Wir wol­len nicht nur in unse­rem ersten Kro­nacher Stu­di­en­gang gemein­sam mit den Stu­die­ren­den neue Wege gehen, son­dern unser Stand­ort Kro­nach soll auch ein co-crea­ti­ver Cam­pus sein, der sich gemein­sam mit den Stu­den­ten wei­ter­ent­wickelt. Wir möch­ten einen Cam­pus, der zum Mit­ma­chen ein­lädt!“ Bei der Ein­füh­rungs­ver­an­stal­tung in der Kro­nacher Kühn­lenz­pas­sa­ge über­brach­ten u.a. auch Bay­erns Wis­sen­schafts­mi­ni­ster Bernd Sibler (per Video­bot­schaft), Kro­nachs 1. Bür­ger­mei­ste­rin Ange­la Hof­mann und Land­rat Klaus Löff­ler ihre guten Wün­sche und Tipps für die Regi­on an die neu­en Studierenden.

Deutsch­land­weit ein­ma­li­ges Angebot

Mit dem Stu­di­en­gang Inno­va­ti­ve Gesund­heits­ver­sor­gung bie­tet die Hoch­schu­le Hof am Lucas-Cra­nach-Cam­pus in Kro­nach ein in die­ser Form ein­ma­li­ges Ange­bot: „Durch die Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät des Stu­di­en­gangs tau­chen wir in die unter­schied­lich­sten Fach­rich­tun­gen wie Tech­nik, Infor­ma­tik, Inge­nieur­we­sen, Gesund­heit- und Sozi­al­we­sen oder auch Manage­ment ein und ver­knüp­fen die­se mit­ein­an­der“ so Stu­di­en­gan­glei­ter Prof. Dr. Gerald Schmo­la. Den Stu­den­ten ste­hen dabei nicht nur erfah­re­ne Pro­fes­so­ren zu Sei­te, son­dern auch Men­to­ren, die Inno­va­ti­on för­dern und jeder­zeit Unter­stüt­zung bie­ten. In Zusam­men­ar­beit mit Unter­neh­men aus dem Gesund­heits­sek­tor vor Ort, wer­den die Stu­di­en­in­hal­te auch pra­xis­nah vermittelt.

Ein­blicke mit Genuss

Beim Ein­füh­rungs­tag hat­ten die neu­en Erst­se­me­ster-Stu­die­ren­den die Mög­lich­keit die Stadt Kro­nach auf eine Art und Wei­se ken­nen­zu­ler­nen, wie sie selbst manch Ein­hei­mi­scher wohl noch nicht gese­hen hat: Nach dem offi­zi­el­len Teil wur­den zunächst der Kro­nacher Stadt­turm sowie der Trau­ben­kel­ler besich­tigt. Dabei kamen die Neu-Kronacher:innen neben einem klei­nen Wein­ta­sting in den Geschmack einer Pra­li­nen-Ver­ko­stung. Eine Kel­ler­füh­rung in der Obe­ren Stadt schloss sich genau­so an, wie ein Blick in die neu­en Hoch­schul­räum­lich­kei­ten in der Kulm­ba­cher Stra­ße 11. Mit dem Golf­club Kro­nach e.V., der Tur­ner­schaft Kro­nach 1861 e.V., die ein Base­ball-Abschlag­trai­ning orga­ni­sier­te, und dem ASC gaben auch drei Sport­ver­ei­ne einen ersten klei­nen Über­blick über das brei­te Ver­ein­s­an­ge­bot der Stadt.

Dank an Beteiligte

„Wir möch­ten in die­sem Zusam­men­hang ins­be­son­de­re auch den vie­len enga­gier­ten Ver­ei­nen und Pri­vat­per­so­nen dan­ken, die unse­re Stu­die­ren­den mit offe­nen Armen emp­fan­gen und ihnen den Start in Kro­nach erleich­tern“, so Prof. Dr. Dr. h.c. Jür­gen Leh­mann. Nach der Besich­ti­gungs­tour schloss sich ein locke­res „Come-tog­e­ther“ aller Betei­lig­ten an. Am Mon­tag ste­hen für die neu­en Stu­die­ren­den dann bereits die ersten Grund­la­gen­fä­cher auf dem Pro­gramm und das Stu­di­um am LCC Kro­nach nimmt Fahrt auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.