SV Frens­dorf holt ver­dien­te Nie­der­la­ge in Ingolstadt

Symbol-Bild Fussball

Zum zwei­ten Aus­wärts­spiel der Sai­son war der SV Frens­dorf zu Gast beim FC Ingol­stadt 04 II. Die Gast­ge­be­rin­nen blick­ten vor der Par­tie mit einem Sieg, einem Unent­schie­den und einer Nie­der­la­ge auf eine aus­ge­gli­che­ne Saisonbilanz.

Die Ingol­städ­te­rin­nen leg­ten einen Blitz­start hin und ging bereits in der zwei­ten Spiel­mi­nu­te durch Meli­na Praw­da in Füh­rung. Frens­dorf kam in der ersten Spiel­hälf­te kaum in die Par­tie, sodass der FCI bei­na­he müh­los mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren konn­te. Die her­aus­ge­spiel­ten Chan­cen konn­ten aber bis kurz vor der Halb­zeit nicht genutzt wer­den. Erst in der 42. Minu­te erziel­ten die Schan­ze­rin­nen das zu die­sem Zeit­punkt hoch­ver­dien­te 2:0, dass gleich­zei­tig der Halb­zeit­stand war.

In der zwei­ten Hälf­te erwisch­ten die Gäste den bes­se­ren Start, gewillt in den zwei­ten 45 Minu­ten eini­ges bes­ser zu machen. Spiel­füh­re­rin Vere­na Lech­ner setz­te nach einem Lat­ten­tref­fer ern­er­gisch nach und drück­te den Ball zum Anschluss­tref­fer über die Linie. Anna­le­na Hader­lein hat­te dann den Tref­fer zum Aus­gleich auf dem Fuß, schei­ter­te aber unglück­lich knapp vor dem Tor. Auf der Gegen­sei­te ent­schied Ingol­stadt dann die Par­tie bin­nen 10 Minu­ten für sich. Von Minu­te 61 bis 72 erziel­ten sie ins­ge­samt drei Tref­fer zum ent­schei­den­den 5:1. Der Tref­fer in der 85. Minu­te zum 5:2 durch Julia Fel­lisch war letzt­end­lich nur noch Ergebniskosmetik.

Am kom­men­den Wochen­en­de steht wie­der ein Heim­spiel am Fails­berg an. Zu Gast ist dann der TSV Schwa­ben Augs­burg, die bis­her zwei Punk­te sam­meln konn­ten. Anstoß ist am Sonn­tag um 15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.